GNOME/Compiz - Verwirrung mit mehreren Desktops

22/10/2007 - 08:04 von Sebastian Kaps | Report spam
Hallo!

Bei mir làuft ein aktuelles Ubuntu 7.10 mit Gnome 2.20.1 und Compiz
Fusion 0.6.1.
Ich habe mir in den Compiz-Settings 5 Workspaces unter "Horizontal
Virtual Size" eingestellt; "Vertical Virtual Size" und "Number of
Desktops" sind jeweils 1. Das ganze funtkioniert dann soweit wie die von
anderen Window Managern bekannten Workspaces, allerdings mit einigen
Einschrànkungen:

- Der GNOME Pager (aka "Workspace Switcher") zeigt zwar den aktuellen
Workspace an, allerdings lassen sich nicht - wie vorher - einzelne
Fenster zwischen den Workspaces verschieben indem man sie per
Drag'n'Drop im Pager von einem WS in einen anderen zieht.

- Die logische Mitte des Bildschirms scheint sonstwo zu liegen. Starte
ich z.B. "xmessage -center foo", erscheint das Fenster links oben in
der Ecke. Das ist ziemlich nervig, wenn man nebenher noch devilspie
laufen làßt, um z.B. bestimmte Fenster zentriert zu starten.

- Wenn man mit rechts auf eine Titelleiste klickt, erscheint ein Menü,
was u.a. "Move to another workspace" anbietet. Auch dieses scheint
ziemlich verwirrt zu sein. Wenn ich ein Fenster mit dieser Funktion
nacheinander auf alle 5 Workspaces verschieben möchte, landet es nicht
wie erwartet in der Reihenfolge 1, 2, 3, 4, 5 auf den Workspaces,
sondern wenn ich auf WS2 auswàhle, das Fenter nach WS3 zu verschieben,
landet es auf WS5. Bei Verschiebung von WS5->WS3, landet das Fenster
auf WS1; ebenso bei WS3->WS4 und WS4->WS5.

Auch ist mir irgendwie nicht ganz klar, was genau der Unterschied
zwischen "Horizontal Virtual Size" und "Number Of Desktops" ist.
Ist NoD für den Multi-Monitor-Betrieb gedacht oder sowas? Wenn ich
"Horizontal Virtual Size" auf 1 setze und NoD auf 5, klappt zwar das
Drag'n'Drop im Pager wieder, allerdings funktioniert dann der Dektop
Cube nicht mehr.

Ciao, Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Alfred S. Krumbholz
22/10/2007 - 12:36 | Warnen spam
Am Mon, 22 Oct 2007 08:04:59 +0200 schrieb Sebastian Kaps:

Bei mir làuft ein aktuelles Ubuntu 7.10 mit Gnome 2.20.1 und Compiz
Fusion 0.6.1.



[...snip...]

Auch ist mir irgendwie nicht ganz klar, was genau der Unterschied
zwischen "Horizontal Virtual Size" und "Number Of Desktops" ist. Ist NoD
für den Multi-Monitor-Betrieb gedacht oder sowas? Wenn ich "Horizontal
Virtual Size" auf 1 setze und NoD auf 5, klappt zwar das Drag'n'Drop im
Pager wieder, allerdings funktioniert dann der Dektop Cube nicht mehr.



Also die Anzahl der Arbeitsflàchen entspricht der üblichen (Metacity)
Einstellung. Die horizontale und vertikale vitual size erzeugt wie der
Name ja sagt zusàtzliche (!) virtuelle Desktops.

Vielleicht ist das ja auch ein Fehler. Ich hatte drei Arbeitsflàchen ohne
Compiz. Nach dem Update auf Gutsy waren es dann mit Compiz plötzlich
vier. Wobei ich im unteren Panel mit der Maus wie gewohnt durch die
Arbeitsflàchen schalten konnte. ABER: Mit der Tastatur (Strg+Alt
+Pfeiltasten) schaltete ich nur durch diese virtuellen Arbeitsflàchen.
Anwendungen die auf anderen "echten" Arbeitsflàchen lagen, konnte man so
nicht erreichen.

Ich habe mir so geholfen, dass ich Compiz mittels gconf-editor so
eingestellt habe, dass es nur noch eine Arbeitsflàche gibt. Anschließend
habe ich den Arbeitflàchenumschalter durch Rechtsklick, Einstellungen auf
2x2 Flàchen eingestellt.
So habe ich jetzt nur noch die neuartigen virtuellen Arbeitsflàchen, die
man mit der Tastenkombi oder mit dem Mausrad durchschalten kann.

Grüße,
Alfred

Ähnliche fragen