GNOME-Terminal 2.32.0 / Kopieren und Einfuegen mit der Maus

07/11/2010 - 14:43 von Frank Graf | Report spam
Hallo,

ich habe von Fedora Linux 13 auf 14 aktualisiert, nun verhàlt sich das
GNOME-Terminal beim Kopieren und Einfügen mit der Maus anders.

Bisher:

Ich markiere Text im Terminal mit der rechten Maustaste, durch
gleichzeitiges Klicken der rechten und linken Maustaste wird der
markierte Text an der Cursor Position eingefügt.

Neu:

Ich markiere wie gewohnt den Text mit der rechten Maustaste. Durch
gleichzeitiges Klicken der rechten und linken Maustaste öffnet sich nun
das Kontextmenü (so als ob ich nur die rechte Maustaste klicken würde).


In den Einstellungen des Terminals und der GNOME Maus-Einstellungen habe
ich nichts gefunden.

Hat jemand eine Idee?



Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Wald
08/11/2010 - 08:17 | Warnen spam
Frank Graf wrote:

Ich markiere Text im Terminal mit der rechten Maustaste, durch



Mit der rechten(?) Maustaste? Normalerweise markiert man mit der linken.

gleichzeitiges Klicken der rechten und linken Maustaste öffnet sich nun
das Kontextmenü (so als ob ich nur die rechte Maustaste klicken würde).



Das dürfte nicht das Problem des gnome-terminals sein, sondern eine
Einstellung von Xorg. Es gibt die Option, dass man eine Drei-Button-Maus
simulieren kann, indem linke und rechte Taste gleichzeitig gedrückt werden,
was einen Mittelmausklick erzeugt. Diese Einstellung scheint bei Dir
verloren gegangen zu sein.

siehe man page von mousedrv und da die Option

Option "Emulate3Buttons" "true"

Allerdings weiß ich nicht mehr, wo das heutzutage korrekterweise
konfiguriert wird. Früher kam das in die /etc/X11/xorg.conf in einen
Abschnitt für die Mauskonfiguration (Such einfach mal im Web). Heutzutage
könnte das ggf. auch irgendwie bei udev oder sonstwo konfiguriert werden.

Gruß,
Arno

Ähnliche fragen