Forums Neueste Beiträge
 

GoldCap mit Ueberspannungs betreiben?

19/10/2007 - 12:09 von Andreas Oehler | Report spam
Ich entràtsele gerade eine Schaltung, die einen 5.5V-1F GoldCap zur
Pufferung bei Stromausfall nutzt. Was mich wundert: Am GoldCap liegen über
7 Volt an (plus etwas Welligkeit der Eingangsspannung). Geht sowas
dauerhaft gut?

In Datenblàttern wie
http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;L...84bd68c84b
wird stets nur "max. operating voltage 5.5 Volt" angegeben.

Kann man dem GoldCap bei deutlich unter 70°C mehr Spannung zumuten?

Was sind die zu erwartenden Probleme bei Überspannungs-Betrieb
(Kapazitàtsverlust? Höherer Innenwiderstand? Zerstörung?)

Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Rafael Deliano
19/10/2007 - 12:57 | Warnen spam
Am GoldCap liegen über 7 Volt an (plus etwas Welligkeit der
Eingangsspannung). Geht sowas dauerhaft gut?


Weder die 7V noch deutliche Welligkeit der Eingangsspannung ( "schaun
wir mal ob man die in Netzeil verbauen kann ..." ) sind gesund.
Die Datenblàtter empfehlen traditionell 2 stapeln und mit hoch-
ohmigen Parallelwiderstànden die Spannungsaufteilung sicherzustellen.
Heutzutage könnte aber kleiner step-up Schaltregler in manchen
Anwendungen auch schon sinnvoll sein.

MfG JRD

Ähnliche fragen