Google-Earth verursacht Total-Crash bei Vista HP

27/04/2009 - 16:13 von E.Wöger | Report spam
Hallo NG,
für einen Bekannten soll ich klàren, warum Google-Earth auf seinem neuen PC
mit Vista immer einen totalen Absturz erzeugt. Auch Strg+Alt+Entf ist
blockiert, nur der Netzschalter hilft.
Ist dieses Problem bekannt und gibt es ev.eine Lösung?

Das System : Windows Vista Home Premium Sp1
Version Type: Multiprocessor Free, Version: 6.0.6001
PC Modell: MS-7519
Prozessor: Intel(R) Core(TM)2
Duo CPU E7400 @ 2.80GHz P III P6K Katmai
Ram : 2x 2 GB
HD : 750 GB
Video : ATI Radeon HD 3600 Series 500MB
Google Earth 5.0.11337.1968 (beta)
Build-Datum 29. Jan. 2009
Renderer OpenGL
Grafiktreiber ATI Technologies 00006.00000.06001.18000)
Max. Texturgröße 8192x8192
Server kh.google.com

Ich selbst benutze nur Win XP SP3 und da gibt es keine Schwierigkeiten.
Habe mit Google nach einer speziellen Version für Vista gesucht und eine
Datei mit
entspr. Hinweis geladen, aber immer der gleiche Effekt.

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Erich Wöger
 

Lesen sie die antworten

#1 Ingo Böttcher
27/04/2009 - 21:36 | Warnen spam
Am Mon, 27 Apr 2009 16:13:02 +0200 schrieb E.Wöger:

für einen Bekannten soll ich klàren, warum Google-Earth auf seinem neuen PC
mit Vista immer einen totalen Absturz erzeugt. Auch Strg+Alt+Entf ist
blockiert, nur der Netzschalter hilft.
Ist dieses Problem bekannt und gibt es ev.eine Lösung?



Nein, aber Google Earth greift entweder auf DirectX oder OpenGL zu.
Möglicherweise hat damit der Grafikkartentreiber des Systems ein Problem.
Lade dir den aktuellen ATI Catalyst Treiber bei ati.com runter und
installiere diesen.
Außerdem kannst du bei Google Earth zwischen DirectX und OpenGL wechseln.
Damit solltest du experimentieren, das sollte meines Wissens auch über
einen Kommandozeilenschalter funktionieren.

Und tschüß | Bitte nach Möglichkeit keine Rückfragen per Mail. Ich lese
Ingo | die Gruppen, in denen ich schreibe.
| Die E-Mail Adresse ist gültig, bitte nicht verstümmeln!

Ähnliche fragen