Google räumt im Play Store auf

09/04/2013 - 21:40 von Uwe Premer | Report spam
Laut
<http://techcrunch.com/2013/04/08/ne...hting/>

hat Google eine größere App-Löschungsaktion im Play Store gefahren.

Man fragt sich aber, ob das überhaupt Sinn macht, die User erstmal von
solchen Nerv-Apps vollspammen zu lassen und sich dann irgendwann man
damit zu brüsten "wir haben ganz toll aufgeràumt!".

Ich wette, nach jener Aktion sind mit Sicherheit die nàchsten hundert
Spam-Apps schon im Shop online.

Noch eins: ich bin jetzt zwar kein Power-App-Installateur, aber ich
selbst kann durchaus jetzt schon sagen, dass von den angeblich über
800.000 (oder meinetwegen 1 Mio.) Apps im Google-Shop ein durchaus
relevanter Anteil wirklich voller Schrott ist.
Aber das kann Google ja dank ihrer Auto-Erkenn-Software überhaupt nicht
beurteilen. Da wird halt nur ganz dümmlich eingescannt, bo zuviele Links
auf Webseiten in der App drin sind.

Ergo mal von mir eine Aufgabe, mein lieber Google:
erstellt mal bitte eine Software, die die wirklich Qualitàt der Apps
nach entsprechend vorher festgelegten Kriterien erkennt, natürlich mit
der Konsequenz, Schrott gleich auszusortieren.

Und die Festlegung, was ist Schrott und kann weg, und was ist gut und
darf bleiben, dürfte ja auch nicht so schwer sein oder?

Uwe
 

Lesen sie die antworten

#1 christian mock
10/04/2013 - 00:38 | Warnen spam
Uwe Premer wrote:

Ergo mal von mir eine Aufgabe, mein lieber Google:
erstellt mal bitte eine Software, die die wirklich Qualitàt der Apps
nach entsprechend vorher festgelegten Kriterien erkennt, natürlich mit
der Konsequenz, Schrott gleich auszusortieren.



wie soll denn das gehen?

anekdote am rande: wir haben eine app im play store, die seit làngerem
nicht upgedated wurde, letzte woche dann aber mit einer reihe neuer
features versehen doch ein update bekam. entsprechend wurden auch die
playstore-texte überarbeitet und unten an der ausführlichen
beschreibung blieben dieselben (langen, aber erklàr das mal einem
marketing-menschen) keyword-listen wie bisher. zur kostenlosen version
haben wir auch eine (neue) kauf-version eingestellt, mit großteils
gleichen texten.

nach dem freischalten der updates kam dann ziemlich bald (innerhalb
einer stunde) per mail die benachrichtigung, die kauf-version sei aus
dem store entfernt und die kostenlose version werde innerhalb von 7
tagen entfernt, wenn man sich nicht an die richtlinien halte.

vermutlich ging's dabei um die vielen keywords, jedenfalls wurde die
neue version der kauf-app mit demselben text, aber ohne keywords,
anstandslos freigeschaltet.

die keywords waren übrigens durchaus on-topic, also nicht die in den
richtlinien von google genannten namen von berühmtheiten etc.

àtzend dabei, aber vermutlich durchaus gewollt gegen die spammer, ist,
daß mit dem "entfernen" in wirklichkeit (in der developer console) die
entsprechende app im status "suspended" verbleibt, in dem man nix mehr
damit machen kann, sie also auch nicht löschen. damit ist auch der
package name blockiert, man kann die app also nicht einfach wieder 1:1
einstellen.

cm.

** christian mock in vienna, austria -- http://www.tahina.priv.at/
** http://www.vibe.at/ ** http://quintessenz.org/ **
Magie kapot. Jij nu weg. En blijf weg. -- Bram

Ähnliche fragen