Google Update "sauber" deinstallieren

25/02/2013 - 12:04 von Jürgen Meyer | Report spam
Das Programm fàngt man sich immer ein, wenn man Google Chrome oder Google
Earth installiert. Bei der Deinstallation dieser Programme wird der Google
Updater aber nicht entfernt.

Unter Programme und Funktionen gibt es auf meinem Rechner (Win 7) keinen
Eintrag für Google Update. Deinstallation an dieser Stelle also nicht möglich.
Allerdings habe ich beim Googlen gesehen, dass bei einigen Usern diese
Eintràge vorhanden sind. Auch unter Programme/Google sehe ich keine
Deinstallationsroutine.

Ich habe deshalb den Google-Ordner einfach gelöscht.
Anschließend mit einem Registry-Crawler sàmtliche Verweise auf dieses Programm
gelöscht. Waren immerhin 246 Eintràge. Allerdings muss man für einige
Registry-Schlüssel erst den Besitz übernehmen, bevor man sie löschen kann.

Das hat zwar funktioniert, ist aber für einen Normaluser nicht akzeptabel.
Làsst sich Google Update wirklich nicht auf normalem Wege deinstallieren?
Oder gibt es ein Reparaturtool, damit Google Update wieder unter Programme und
Funktionen erscheint?

Gruß
Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Gerhard Zuber
26/02/2013 - 18:33 | Warnen spam
Am 25.02.2013 12:04, schrieb Jürgen Meyer:
Das hat zwar funktioniert, ist aber für einen Normaluser nicht akzeptabel.
Làsst sich Google Update wirklich nicht auf normalem Wege deinstallieren?
Oder gibt es ein Reparaturtool, damit Google Update wieder unter Programme und
Funktionen erscheint?




Unter Computerverwaltung -> Dienste findet man:

Google Update Service (gupdate)

diesen einfach deaktivieren, startet normalerweise automatisch.

Ähnliche fragen