Forums Neueste Beiträge
 

Gossen Konstanter 63G32RU30

18/09/2007 - 19:29 von Daniel Schober | Report spam
Hallo Gemeinde,

Ich habe den o.G. Konstanter für lau erworben. Das Ding kann 32V bei 30A und
wiegt ca. 50kg.
Mein Problem ist, dass da keine Spannung raus kommt. Also uff dat Ding.
Drin ist alles recht massiv aufgebaut, um nicht zu sagen unkaputtbar.
Ausserdem ist da noch eine Platine auf der rechten Seite drin die über die
gesamte Tiefe des Konstanters geht und auf der Rückseite mit offenen
Kontakten (àhnlich einer ISA-Karte) endet. Nun habe ich den 10Gang Poti zur
Spannungseinstellung zurückverfolgt und siehe da, er führt auf einen der
offenen Kontakte auf der Rückseite.
Nun ist die Frage, was kommt da hinten drauf? Ist das irgendeine
Codierplatine oder muss da gar nichts drauf und ich suche am falschen Ende?
Hat vielleicht jemand von euch noch eine Anleitung zu dem Geràt oder ne Idee
wo ich Infos zu dem Geràt bekommen könnte?
Ach so: Gossen ist mittlerweile Gossenmetrawatt geworden. Dort weiss man
fast nicht mehr, was ein Konstanter ist :-((

Besten Dank fürs Lesen!

Grüße
Daniel
 

Lesen sie die antworten

#1 news06
18/09/2007 - 21:55 | Warnen spam
Daniel Schober wrote:
Hallo Gemeinde,

Ich habe den o.G. Konstanter für lau erworben. Das Ding kann
32V bei 30A und



*Neid*

wiegt ca. 50kg.



nachlassend...

Mein Problem ist, dass da keine Spannung raus kommt. Also uff dat Ding.



Wenn das Geraet vollstaendig ist, moechte es vielleicht nur seine "Sense"-
Leitungen mit den Hauptausgaengen verbunden haben.

(Ueberspringen, falls bekannt): Wenn man Spannungen genau messen will,
z. B. um sie konstant zu halten, fuehrt man ein zusaetzliches Paar
Leitungen zur Verbrauchsstelle, um dort unabhaengig vom Spannungsabfall
messen zu koennen.

Wenn die Sense-Leitungen nicht angeschlossen sind, macht der Regler
halt, was er will oder sein Designer ihm bestimmt hat. Da ist ein
ausgeschalteter Ausgang sicher eine Gute Idee[tm].

Gruesse
Michael
Michael Hoereth - MCH-RIPE - Munich, Germany

Ähnliche fragen