Gott und die Mathematik

18/11/2015 - 11:16 von wernertrp | Report spam
Müßte es nicht die Aufgabe der Mathematik sein einen funktionierenden Gottesbeweis- oder nicht-GB zu beweisen.

Gott findet doch haupsàchlich im Kopfe statt.
Das dürfte doch noch heute (18-11-2015) zu machen sein.

Von einem Physiker können wir keine Hilfe erwarten.
Ein Physiker sagte einmal:
"God is not a good theorie."

Wer war das ?
Der ist sehr bekannt und hàlt lange Vortràge.
 

Lesen sie die antworten

#1 qdl
18/11/2015 - 19:04 | Warnen spam
wernertrp wrote:

Müßte es nicht die Aufgabe der Mathematik sein einen funktionierenden
Gottesbeweis- oder nicht-GB zu beweisen.



Zunàchst wàre zu klàren, ob die Mathematik überhaupt eine Aufgabe hat.
Warum das genau diese sein soll, erklàrt sich nicht. Wenn man allerdings
mit mathematischen Methoden an dergestalten Unsinn 'ran möchte, dann
sollte man wissen, dass die Definitionen vor den Beweisen kommen.

Gott findet doch haupsàchlich im Kopfe statt.



Aha.

Das dürfte doch noch heute (18-11-2015) zu machen sein.



Dann mach's doch.


Von einem Physiker können wir keine Hilfe erwarten.
Ein Physiker sagte einmal:
"God is not a good theorie."



Es ist überhaupt keine Theorie. Über den Status der Behauptung kommt es
nicht hinaus

hs

Ähnliche fragen