GPS-Einsatz: Telering oder A1?

01/03/2009 - 16:43 von Gernot Brunner | Report spam
Da ich meinen Mobilfunkanbieter wechseln will und ich mit meinem
nàchsten Handy auch GPS nutzen will,, mal eine Frage:

Wenn ich mein Handy, es wird wohl das N96 werden (dann: A1-Vertrag) oder
das Nokia 5800 (dann: Telering-Vertrag), auch für GPS nutzen will, wie
wichtig ist *dafür* die Netzabdeckung des betreffenden Netzanbieters?

Ich könnte an sich mit einer nur mittelmàßigen Netzabdeckung leben,
werde GPS aber beim Bergwandern benutzen (falls das möglich ist). Nun
weiß ich nicht, ob der Betrieb der Navigationssoftware eine bestehende
Internetverbindung oder Telefonverbindung benötigt oder nicht.

Mir schwebt vor, dass ich den ganzen Tag über spaziere, und ab Abend
lasse ich mir auf der Karte die Route anziegen, die ich zurückgelegt habe.

lg Gernot
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Haubentaucher
01/03/2009 - 17:07 | Warnen spam
Hallo,

Gernot Brunner schrieb:
Wenn ich mein Handy, es wird wohl das N96 werden (dann: A1-Vertrag) oder
das Nokia 5800 (dann: Telering-Vertrag), auch für GPS nutzen will, wie
wichtig ist *dafür* die Netzabdeckung des betreffenden Netzanbieters?



Ich habe mir - aus selber Überlegung - das Nokia 5800 von telering
geholt. Funktioniert soweit ganz gut. Es kann mit Garmin auch als Navi
verwendet werden - konnte es schon ausprobieren, habe aber selbst leider
keine Lizenz und kaufen würde ich mir es nicht (da ich ohnehin eines im
Auto habe - ansonsten vielleicht eine Überlegung wert). Außerdem gibt es
von Nokia eine recht brauchbare Trackingsoftware - den Sporttracker.

Netzabdeckung: das ist wohl eher egal, da GPS auch ohne Netz
funktioniert (außer du hast aGPS zu Standortbestimmung eingestellt).

Ansonsten hat das 5800 einige ganz nette Features, einige wiederum
unverstàndlicher Weise nicht. Toll finde ich das Podcasting - kann mir
damit über's WLAN in der Früh die Podcasts aktualisieren und dann auf
dem Weg in die Arbeit hören. Dass man immer ausreichend Musik dabei hat
ist auch ganz angenehm.

Weniger toll ist der Mediaplayer. Erstmal spielt er keine Livestreams
(ohne Datentarif aber ohnehin eher uninteressant). Außerdem sortiert er
die Lieder immer nach dem Alphabet und nicht etwa nach der Tracknummer.
Shuffle-Mode habe ich auch noch nicht gefunden. Und wenn man Musik hört,
ist das Telefonieren zwar möglich aber mühsam (stöpselt man die
Kopfhörer ab, beginnt nach dem Telefont der Mediaplayer wieder über den
internen Lautsprecher zu spielen - sehr störend wenn jeder in der
Umgebung in voller Lautstàrke an der Musik teilnehmen muss bis man es
wieder abgedreht hat). Weiters ist auch der Abgleich mit iTunes eher
mühsam (habe dann zum Glück den "iTunes Agent" gefunden mit dem es so
halbwegs geht). Auf meinen iPod würde ich jedenfalls nicht verzichten.

Gewöhnigsbedürftig ist auf jeden Fall die Bedienung - ich bin zwar
Smartphones gewohnt (BlackBerry), aber so ganz ohne Tasten ist die
Bedienung doch etwas ungewohnt. Passiert schon mal, dass man daneben
drückt. Außerdem sind richtigte Tasten einfacher zu bedienen und vor
allem zu finden. Die Bedienung von Kalender, e-Mail etc. ist mit dem BB
ohnehin nicht zu vergleichen (aber wohl auch nicht die selbe Zielgruppe).

Mir schwebt vor, dass ich den ganzen Tag über spaziere, und ab Abend
lasse ich mir auf der Karte die Route anziegen, die ich zurückgelegt habe.



Einen ganzen Tag habe ich es noch nicht probiert - 12 Stunden schafft
der Akku jedenfalls. Trotzdem wirst immer ein Ladegeràt dabei haben wollen.

lg,
Wolfgang

Ähnliche fragen