GPS-Empfang im Elbtunnel?

01/05/2016 - 00:38 von Th.me | Report spam
Moin,

ich fahre heute durch den Elbtunnel (nicht am Steuer) und warte darauf,
das der GPS-Empfang aussetzt. Wie seit Jahrzehnten gewohnt. Denkste,
durch die ganze Tunnelstrecke wird auf der Karte (OSMAND) weiter der
Fahrtverlauf (Kurven, Geschwindigkeisànderungen) angezeigt und
aufgezeichnet. Geràt: ASUS ZenPad 8.0.

Wurde an der Antennentechnik des Tunnels was veràndert? Nimmt OSMAND
anhand der Karte an wie es weitergeht (dagegen spricht die
Geschwindigkeitsànderung)? Oder kann das Geràt irgendwie "zaubern"?

Kennst du groops.de, die Freizeitgemeinschaft im deutschsprachigem
Raum? Reinschauen kostet nichts...
Urlaubsbilder: http://www.thomas-heier.de
Filme: http://www.youtube.com/user/thshDE?...e=mhum#g/u
 

Lesen sie die antworten

#1 Jürgen Exner
01/05/2016 - 03:09 | Warnen spam
On Sun, 1 May 2016 00:38:54 +0200, (Thomas Heier)
wrote in de.etc.fahrzeug.auto:
ich fahre heute durch den Elbtunnel (nicht am Steuer) und warte darauf,
das der GPS-Empfang aussetzt. Wie seit Jahrzehnten gewohnt. Denkste,



Das glaube ich ganz einfach nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass
ganz normale Verbraucherelektronik so empfindlich waere, dass sie durch
den Elbtunnel hindurch die Satellitensignale empfangen koennte.
Hoechstempfindliche Spezialempfaenger von NSA oder Militaer vielleicht,
aber selbst dort haette ich ganz erhebliche Zweifel. Und vor allem:
wozu?

durch die ganze Tunnelstrecke wird auf der Karte (OSMAND) weiter der
Fahrtverlauf (Kurven, Geschwindigkeisànderungen) angezeigt und
aufgezeichnet. Geràt: ASUS ZenPad 8.0.

Wurde an der Antennentechnik des Tunnels was veràndert?



Wie sollte das bei GPS irgendwas helfen?
GPS benutzt die Laufzeitunterschiede zwischen den Signalen verschiedener
Satelliten zur Positionsbestimmung. Diese Funksignale breiten sich mit
Lichtgeschwindigkeit aus. Da kannst du nicht mal so eben
Elbtunnelelektronik und einen eigenen Elbtunnelsender
dazwischenschalten.

jue

Ähnliche fragen