Grafik Einstellungs Problem?

15/05/2013 - 12:37 von Hermann Riemann | Report spam
Vor ca 10 Jahre war da die Welt noch in Ordnung.
Ich habe in SuSE 2 Monitorfrequenzen eingeben,
einfach per yast bzw sax* nachjustiert,
und das ideal.

Wenn ich dann einen Monitor ausgeschaltet
habe und wieder eingeschaltet habe,
konnte selbst mit 3 Monitore an einem PC
so weitermachen, als wàre nichts geschehen.

Und heute?

Statt der mit catalyst eingestellten 1920x1200 Auflösung
sehe ich am Monitor Nec Multisync ES243W
manchmal schon kurz nach dem Hochfahren eine
geringere Auflösung.

Am gleichen PC hàngen noch andere Monitore.
Wenn ich per kvm am displayport
den multisync umschalte und kein xinerama aktiviert habe,
werden mir unter KDE aus allen desktops
vielleicht alle Fenster anders angeordnet.

Ich habe auch schon erlebt
dass mir die Auflösung an diesem Monitor
nach einer Rück-Umschaltung heruntergesetzt wurde,
so dass ich nicht mehr an die Rahmen
eines Fensters kam.
Mir blieb dann nichts anderes übrig,
als mich ab- und wieder anzumelden.

Hermann
der nicht mit jeder Automatik einverstanden ist.

http://www.Hermann-Riemann.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
15/05/2013 - 22:16 | Warnen spam
On 15.05.13 12.37, Hermann Riemann wrote:
Vor ca 10 Jahre war da die Welt noch in Ordnung.
Ich habe in SuSE 2 Monitorfrequenzen eingeben,
einfach per yast bzw sax* nachjustiert,
und das ideal.



Ja, früher war alles besser...

Und heute?



... ist Linux da angekommen, wo Win98 seinerzeit auch gelandet war. Da
war die Monitorkonfiguration auch eine Vollkatastrophe.

Statt der mit catalyst eingestellten 1920x1200 Auflösung
sehe ich am Monitor Nec Multisync ES243W
manchmal schon kurz nach dem Hochfahren eine
geringere Auflösung.

Am gleichen PC hàngen noch andere Monitore.
Wenn ich per kvm am displayport



KVM ist immer so eine Sache.

[...]
Hermann
der nicht mit jeder Automatik einverstanden ist.



Bei funktioniert das out of the box auch an keinem von 4 (ganz
unterschiedlichen) PCs reibungslos.

Bei denen, wo es funktioniert, habe ich sàmtliche DDC/EDID Funktionen in
der xorg.conf deaktiviert und halbwegs generische Monitordaten in
selbige hart rein kodiert. Dazu muss man aber die halbe
Konfigurationsdatei selber schreiben. Und wenn ein Fehler drin ist, geht
es einfach nicht. Selbstverstàndlich braucht jeder Grafiktreiber, also
auch jeder Rechner eine andere Konfigurationsdatei für dasselbe
Ergebnis. Der Aufwand lohnt sich trotzdem.

AFAIK können aber mittlerweile einige Grafiktreiber gar nicht mehr von
Hand konfiguriert werden. Bei denen hat man keine Chance. Mit nVidia
hatte ich da glaube ich schon mal "Spaß".


Marcel
der sich erdreistet, noch hochauflösende (CRT-)Monitore zu betreiben.

Ähnliche fragen