Grafik-Problem (evtl. begründet durch andere HW)

14/02/2008 - 20:12 von Thorsten Klein | Report spam
Hallo

Ich schreibs hier da der Fehler nicht unbedingt in der Graka sitzen muß.
Folgendes Problem:
Ein Rechner von Fujitsu-Siemens, gekauft im September 2006, bisher drei
mal Garantiefall. Hatte sich geàußert daß Win beim booten
Konsistenzprüfungen, teilweise mehrfach, durchführte und beim letzten
Mal z.B. alle Schriftarten außer Symbol löschte. Zweimal wurde bei mir
schon die HDD ausgewechselt, beim letzten Mal gestern HDD+Mainboard da
der Fehler wahrscheinlicher nicht auf der HDD sondern aufm Mainboard
liegt. Techniker bootet von seinem USB Stick und führt damit einige
Tests durchalles scheint ok, Grafik über DVI Kabel und LCD Monitor
auch. Dann, als der Techniker gegangen ist fingen die Probleme erst
richtig an. Plötzlich schaltete sich der Monitor nicht mehr ein beim
booten und der CPU Lüfter wurd nicht mehr leise (Normalfall startet er
laut und wird dann nach ein paar s leise). Ich seh nix. Mußte den
Rechner "abwürgen". Garfikkarte (hat DVI+TV) ausgebaut und über den
internen VGA Port angeschlossenalles funktioniert bestens nur die
Optik ist eindeutig Gewöhnungsbeürftig also nichts für Dauer.
Der TV Ausgang funktioniert auch einwandfrei und auch wenn ich die Graka
gànzlich ohne angeschlossenes Kabel lasse und damit boote höre ich wie
der Lüfter leise wird. Nur mit aufgestecktem DVI Kabel geht das nicht mehr.

ICh hab jetzt alle Komponenten, die nicht zur Originalausstattung
gehören (mehr RAM, zweite HDD, zweiter DVD Brenner) ausgebaut bzw. durch
Abziehen der Spannungsversorgung stillgelegt - nur die Graka hab ich
drin gelassen (auch nicht Originalausstattung). DVI Stecker ab, booten,
wàhrend dem booten DVI Kabel aufstecken - Bild kommt. Neu starten,
ebenfalls mit Bild. Spannungsversorgung HDD wieder hergestellt neu
gebootet - wieder kein Bild. Also wieder wie vorher, HDD stillgelegt,
booten mit eingestecktem DVI Kabelkein Ergebnis, Aufstecken DVI
spàter wie zuvor - wieder kein Ergebnis.

Ich bin etwas ratlos. Die Graka hat definitv funktioniert vor dem
Tausch, soll ich erneut den Support bemühen? Der Techniker hat mich
gestern gewarnt daß es jetzt unwahrscheinlich ist daß och etas kaput ist
und wenn was kaputt geht es wahrscheinlich an meinen Zusatzkomponenten
liegt. Wenn ich dieses Problem nun F-S schildern würde würden die - doch
spàtestens beim Techniker (ich hab noch seine Handynummer von der
Terminvereinbarung) - behaupten das liegt an meiner Graka da ja die
Originalkonstellation (VGA über internen Port) problemlos funktioniert
und mir ne Rechnung schicken. Ich glaube aber nicht daß es an der Graka
liegt

Gruß,
Thorsten

...der die Nase voll hat
 

Lesen sie die antworten

#1 Hendrik van der Heijden
15/02/2008 - 08:24 | Warnen spam
Thorsten Klein schrieb:
Ich schreibs hier da der Fehler nicht unbedingt in der Graka sitzen muß.



Klingt nach einem defekten oder zu schwachen Netzteil.


Hendrik vdH

Ähnliche fragen