Grafikausgänge ausreichend?

07/03/2014 - 10:14 von Albrecht Mehl | Report spam
Auf der Seite

http://www.fujitsu.com/de/products/...index.html

steht eine technische Beschreibung des Rechners Fujitsu esprimo Q 520,
mit dem ich liebàugle. Unter 'Schnittstellen' liest man



1 x Audio: Line-Eingang/Mikrofon
1 x Audio: Line-Ausgang/Kopfhörer
2 x USB 3.0 gesamt
4 x USB 2.0 gesamt
2x 3.0 x USB frontseitig
4 x 2.0 x USB rückseitig
1 (über DVI an VGA-Adapter, Teil der Lieferung) x VGA
1 x Ethernet (RJ-45)
1 x Kensington-Schloss-Unterstützung
1 (SD, MMC) x MultiCard-Leser
1 (DVI-I) x DVI
1 x DisplayPort


wozu ich Fragen an die Experten habe, weil auf diesem Gebiet nicht
sonderlich fit.

1. Ist das hinsichtlich des Anschlusses von Monitoren hinreichend
zukunftsicher für die nàchsten Jahre?

2. Ich verstehe das so, dass der eigentliche Anschluss DVI ist, aus
dem man per Adapter x VGA machen kann?
- Ist diese Vorstellung korrekt?
- Wofür steht das x in 'x VGA'? Auf die Schnelle habe ich dazu
in Wikipedia nichts gefunden, vielleicht auch überlesen.

3. Speziell interessiert, ob zwei vorhandene Monitore angeschlossen
werden können:
a) Eizo L 768. Z.Zt. über folgenden Anschluss an Rechner
angeschlossen:

oooooooo
oooooooo -
oooooooo

- Wie heißt dieser Anschluss? Ist das ein DVI-D?
- Ist dieser Anschluss direkt oder über Adapter - bitte darauf
hinweisen - mit dem Esprimo oben verbindbar?

Außerdem sehe ich an dem Eizo eine D-Sub-Buchse.

b) Eizo FlexScan S1901. Z.Zt. über folgenden Anschluss an
Rechner angeschlossen:

ooo ooo
ooo ooo -
ooo ooo

Die gleichen Fragen wie unter a):

- Wie heißt dieser Anschluss?
- Mit esprimo q 520 direkt oder über Adapter - bitte darauf
hinweisen - verbindbar?

4. Ich finde es ein bisschen beschàmend, dass ich die Leserschaft mit
Fragen nach dem Namen von Anschlüssen belàstige.

Gibt es irgendwo im Netz eine Seite, wo man auf einem Haufen
die verschiedensten Anschlüsse mit den Pinbelegungen findet?

Um Nachsicht bittend

A. Mehl
Albrecht Mehl |eBriefe an:mehlBEIfreundePUNKTtu-darmstadtPUNKTde
Veilchenweg 7 |Tel. (06151) 37 39 92
D-64291 Darmstadt, Germany|sehenswert - ungefàhr 'Wir einsam im All'
http://www.phrenopolis.com/perspect...index.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Gabriel Schumann
07/03/2014 - 11:09 | Warnen spam
Am 07.03.2014 10:14, schrieb Albrecht Mehl:
Auf der Seite

http://www.fujitsu.com/de/products/...index.html


steht eine technische Beschreibung des Rechners Fujitsu esprimo Q 520,
mit dem ich liebàugle. Unter 'Schnittstellen' liest man



[...]
1 (über DVI an VGA-Adapter, Teil der Lieferung) x VGA
[...]
1 (DVI-I) x DVI
1 x DisplayPort


wozu ich Fragen an die Experten habe, weil auf diesem Gebiet nicht
sonderlich fit.

1. Ist das hinsichtlich des Anschlusses von Monitoren hinreichend
zukunftsicher für die nàchsten Jahre?



DisplayPort ist die aktuellste Technologie und sollte wohl noch einige
Jahre halten. Selbst mit DVI, dass ja nun schon àlter ist, kann man noch
viele aktuelle Monitore betreiben.

2. Ich verstehe das so, dass der eigentliche Anschluss DVI ist, aus
dem man per Adapter x VGA machen kann?
- Ist diese Vorstellung korrekt?
- Wofür steht das x in 'x VGA'? Auf die Schnelle habe ich dazu
in Wikipedia nichts gefunden, vielleicht auch überlesen.



Das x bedeutet nur "mal". Richtig hàtte die Zeile lauten müssen:
| 1 x VGA (über DVI an VGA-Adapter, Teil der Lieferung)

Also "Einmal VGA ...". Richtig, über einen passiven Adapter kannst Du
dann am DVI-I auch einen VGA-Monitor betreiben.

3. Speziell interessiert, ob zwei vorhandene Monitore angeschlossen
werden können:
a) Eizo L 768. Z.Zt. über folgenden Anschluss an Rechner
angeschlossen:

oooooooo
oooooooo -
oooooooo

- Wie heißt dieser Anschluss? Ist das ein DVI-D?


Vermutlich ist das ein DVI-D Dual Link Anschluss. Poste bitte mal einen
Link zu einem Bild, wo man einen solchen Anschluss sieht.

- Ist dieser Anschluss direkt oder über Adapter - bitte darauf
hinweisen - mit dem Esprimo oben verbindbar?



Wenn es DVI-D ist, kann man den Monitor direkt mit dem DVI-Ausgang des
Esprimos verbinden.

Außerdem sehe ich an dem Eizo eine D-Sub-Buchse.



Sollte VGA sein. Vergiss VGA ganz schnell, wenn Du den Monitor auch
digital anschließen kannst.

b) Eizo FlexScan S1901. Z.Zt. über folgenden Anschluss an
Rechner angeschlossen:

ooo ooo
ooo ooo -
ooo ooo

Die gleichen Fragen wie unter a):

- Wie heißt dieser Anschluss?


DVI-D Single Link

- Mit esprimo q 520 direkt oder über Adapter - bitte darauf
hinweisen - verbindbar?



Direkt an den DVI-Anschluss anschließbar. Da es nun aber der zweite
Monitor ist, bràuchtest Du einen passiven oder aktiven
DisplayPort-zu-DVI-D-Adapter. Ob passiv oder aktiv, hàngt von der
implementierung der Grafikkarte des Esprimos ab.

4. Ich finde es ein bisschen beschàmend, dass ich die Leserschaft mit
Fragen nach dem Namen von Anschlüssen belàstige.

Gibt es irgendwo im Netz eine Seite, wo man auf einem Haufen
die verschiedensten Anschlüsse mit den Pinbelegungen findet?



Wikipedia ist eine gute Quelle dazu! ;-) Allerdings kann man da nicht
rückwàrts suchen, also vom Bild zur Beschreibung.

Gruß

Gabriel

Ähnliche fragen