Grafikkarte bzw. onboard für Linux

14/10/2010 - 04:40 von Magnus Warker | Report spam
Hallo,

ich will mir einen neuen AM3-basierten Rechner zusammenstellen und benötige
eine Empfehlung für die Grafik.

1. Frage: onboard oder PCI?
2. Frage: Welches Modell bzw. worauf achten?

Anforderungen:

- X, KDE
- vorwiegend arbeiten (2D), aber sehr viele Fenster (Neuzeichnen soll
schnell gehen)

- gelegentlich Spiele (aber höchstens einfache 3D-Klassiker, z. B.
Decent :-))

- geràuscharm (definitiv kein Lüfter)

- stromsparend

Tipps wàren super!

Magnus
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
14/10/2010 - 09:49 | Warnen spam
Hallo!

Magnus Warker wrote:
ich will mir einen neuen AM3-basierten Rechner zusammenstellen und benötige
eine Empfehlung für die Grafik.

1. Frage: onboard oder PCI?



PCI sicher nicht, wenn dann PCIe.

2. Frage: Welches Modell bzw. worauf achten?



Auf die Anforderungen achten.

Anforderungen:

- X, KDE
- vorwiegend arbeiten (2D), aber sehr viele Fenster (Neuzeichnen soll
schnell gehen)



Soweit sind wir noch in der Kategorie "egal". Nichts davon wird eine
OnBoard-GraKa herausfordern.

Interessanter sind da eher Aspekte wie
- Qualitàt von Analog-VGA,
- Dual-Head.
Damit tun sich OnBoard GraKas naturgemàß etwas schwerer.

- gelegentlich Spiele (aber höchstens einfache 3D-Klassiker, z. B.
Decent :-))



Mit Daddelgames kenne ich mich nicht aus.
Bei Linux und 3D denke ich zu allererst an Treiberprobleme.


- geràuscharm (definitiv kein Lüfter)



Die Anforderung gibt es bei OnBoard meist frei haus. Wobei zu klàren
ist, wie die Kühlung des Gesamtsystems beschaffen sein muss, damit das
auch passt.
Die beste Lösung für wenig Kühlungsprobleme ist auf jeden Fall niedriger
Verbrauch.

- stromsparend



Das spràche für OnBoard. Denn was auch immer passiert, /niedriger/ wird
der Verbrauch durch eine Graka nicht.

Man kann ja mit OnBoard starten und ggf. spàter nachrüsten, wenn es
nicht reicht. Boards ohne Grafik bekommt man sowieso kaum noch.


Marcel

Ähnliche fragen