Grafikkartenempfehlung, ggf. neue Soundkarte, ...

31/12/2009 - 11:02 von Volker Schauff | Report spam
Hallo zusammen,

da etwas themenübergreifend mit X-Post, Followup mal in die
hardware.misc gesetzt (wer es von themenspezifisch von Hand umbiegen
möchte... gerne, ich lese alle Groups).

Folgendes Problem: Meine jetztige Grafikkarte, eine Radion X1950GT,
produziert seit einiger Zeit nicht reproduziarbar Schwarzbilder (Bild
wird auf dem Desktop einfach schwarz). Am Monitor kann es nicht liegen,
ein Fujitsu Siemens P19-2 (DVI) und ein Toshiba Full-HD LCD-TV
(DVI-to-HDMI Kabel) sind beide gleichermaßen betroffen.

Deshalb suche ich eine neue Grafikkarte. Problem: Chronische Enge in
meinem Rechner. Das Board ist ein Asus P5KR und die Slots sind gut bestückt:
- PCIe X16 1: Grafikkarte
- PCI: Blackmagic Decklink (SDI-Karte)
- PCI: Adaptec 2940U2W (nur für meine alten aber liebgewonnen optischen
Laufwerke
- PCIe X16 2: Leer
- PCI: Soundblaster Audigy 4 Pro
- PCIe X1: Leer

Voraussetzungen für die neue Grafikkarte:
- 2x DVI oder DVI+HDMI (2x DVI wàre mir lieber)
- Nicht langsamer als die X1950GT (Anwendungsprofil: Videoschnitt ohne
GPU-Rendering, gelegentlich ein Spiel, wenn auch nicht die grafisch
aufwendigsten - bin also nicht traurig, wenn die aktuellen Spiele
laufen, bin aber kein FPS-Junkie, Hardcore-Zocker oder
3D-Mark-Schwanzvergleicher)
- Cuda, PhysX und Co nicht von Interesse
- Geringer Stromverbrauch, leiser Lüfter wàre ganz nett
- Nach Möglichkeit nur ein Slot, da ich bei Zweislottern eine PCI-Karte
abstoßen müsste. Platz nach oben für einen Heatpipe-Kühler ist vorhanden
- Bin ATI-Fan da die bisher gerade im Bereich Video bei mir deutlich
problemloser liefen als nVidia Karten. Das heißt es darf gerne wieder
eine ATI sein.
- Preis bis 150 Euro

Sollte ich eine PCI-Karte ausmustern müssen, würde vermutlich jeden
sofort der Adaptec "anspringen", und der Neukauf von optischen
Laufwerken und das Auslagern von dem ZIP in einen meiner Zweitrechner
wàre auch kein Problem.

Mich fàngt aber langsam (in etwa seit 1 1/2 Jahren seit meinem Umzug)
meine Audigy an zu nerven weil das Kabel zur Breakout-Box schlecht
geschirmt ist: Immer wenn ich Licht (Energiesparlampen) einschalte oder
manchmal auch wenn in der benachbarten Küche der Kompressor vom
Kühlschrank anspringt, kriege ich Aussetzer im Ton. Egal, ob ich von der
Box mit einem doppelt, dreifach oder x-fach geschirmten Coax-Kabel oder
auch TOS-Link gehe, die Aussetzer sind immer da und entstehen somit wohl
im BOB-Kabel. Deshalb das X-Post nach de.comp.audio

Voraussetzungen wàren hier folgende:
- Gute Aufnahmequalitàt beim Digitalisieren von Schallplatten und
Kassetten (war mit der Audigy immer sehr zufrieden, Messungen waren auch
Tip-Top, die 48kHz-Sache hat mich nie gestört, da ich eh immer 192/24
aufgenommen, entrauscht, entknackst und dann runtergerechnet habe)
- 96/24 oder 192/24 Aufnahme, Stereo reicht, Mic-Preamp ist nicht nötig
- 5.1 oder 7.1, ASIO Unterstützung (5.1 Abmischung in Sony Vegas), Dolby
Digital Live wàre nett, ist aber kein Muss
- PCI Express x1, USB oder Firewire um von PCI weg zu kommen
- Preis bis 150 Euro
- Reine Stereo Firewire/USB Recording-Lösung in Kombination mit der
(derzeit deaktivierten) Onboard-Soundkarte zum 5.1 Abhören (bloße Frage
der Positionierung) und gelegentlichen Spielen wàre eine denkbare Option.

Für Tips aller Art bedanke ich mich schon mal im Voraus und wünsche
einen guten Rutsch ins neue Jahr

Gruß... Volker Schauff (thunderbird.elite@t-online.de, ICQ 22823502)
www.cavalry-command.de - Über Saber Rider und andere 80er Jahre Serien
foren.cavalry-command.de - Forum für Spàt70er - Früh-90er TV-Nostalgiker
www.dark-realms.de - Für Fantasy/Mittelalter und alles mögliche Kreative
 

Lesen sie die antworten

#1 Fritz Rutz
01/01/2010 - 05:43 | Warnen spam
On Thu, 31 Dec 2009 11:02:17 +0100, Volker Schauff wrote:

(Followup ignoriert da in dchg ontopic)

...
Deshalb suche ich eine neue Grafikkarte.


...
Voraussetzungen für die neue Grafikkarte:
- 2x DVI oder DVI+HDMI (2x DVI wàre mir lieber)
- Nicht langsamer als die X1950GT (Anwendungsprofil: Videoschnitt ohne
GPU-Rendering, gelegentlich ein Spiel, wenn auch nicht die grafisch
aufwendigsten - bin also nicht traurig, wenn die aktuellen Spiele
laufen, bin aber kein FPS-Junkie, Hardcore-Zocker oder
3D-Mark-Schwanzvergleicher)
- Cuda, PhysX und Co nicht von Interesse
- Geringer Stromverbrauch, leiser Lüfter wàre ganz nett
- Nach Möglichkeit nur ein Slot, da ich bei Zweislottern eine PCI-Karte
abstoßen müsste. Platz nach oben für einen Heatpipe-Kühler ist vorhanden
- Bin ATI-Fan da die bisher gerade im Bereich Video bei mir deutlich
problemloser liefen als nVidia Karten. Das heißt es darf gerne wieder
eine ATI sein.
- Preis bis 150 Euro



Fuer Deine Ansprueche duerfte eine Radeon 4850 ausreichend sein.
Sollte alle Kriterien erfuellen (beim Stromverbrauch duerften
allerdings die neuen 5xxx noch besser sein). Mittlerweile auch
ziemlich guenstig zu haben. Im gegebene Preisrahmen duerfte auch die
neue 5xxx Serie interessante Optionen bieten. Falls die
Spieleperformance wirklich untergeordnet ist, kaeme vielleicht sogar
eine passiv gekuehlte Karte in Frage. Bei Computerbase hat es gerade
eine recht brauchbare Uebersicht zu dem Thema:

http://www.computerbase.de/artikel/...arten_2009

Gruss

Fritz

Ähnliche fragen