Grafikplazierung

30/06/2010 - 13:31 von Klaus Gawol | Report spam
Wenn man in ein Writer-Schriftstück Grafiken einfügt bzw. einbindet, dann
hüpfen sie selbsttàtig ebenso fröhlich auf den Seiten herum, wie bei MS
Word. Und wenn man gar noch nachtràglich Text einfügt, dann purzeln die
Grafiken vollends durcheinander.

Gibt es eigentlich eine durchschaubare Systematik für dieses überraschende
Verhalten? Und wie kann man es fertigbringen, daß eine Grafik immer in der
Nàhe des Textstücks abgebildet wird, bei dem man sie zeigen will?

(Bei LaTeX gibt es da beispielsweise einen Automatismus, der hervorragend
funktioniert.)

Gruß Klaus
 

Lesen sie die antworten

#1 Josef Latt
01/07/2010 - 16:37 | Warnen spam
Hi,

Am 30.06.2010 13:31, schrieb Klaus Gawol:
Wenn man in ein Writer-Schriftstück Grafiken einfügt bzw. einbindet, dann
hüpfen sie selbsttàtig ebenso fröhlich auf den Seiten herum, wie bei MS
Word. Und wenn man gar noch nachtràglich Text einfügt, dann purzeln die
Grafiken vollends durcheinander.

Gibt es eigentlich eine durchschaubare Systematik für dieses überraschende
Verhalten? Und wie kann man es fertigbringen, daß eine Grafik immer in der
Nàhe des Textstücks abgebildet wird, bei dem man sie zeigen will?



Mit der richtigen 'Verankerung' dürfte sich das erledigen.

Gruß
Josef

Ähnliche fragen