Grafische Fernanmeldung auf VT8 ohne XDMCP

16/01/2009 - 00:54 von Torsten Kaiser | Report spam
Hallo NG,

Offenbar hab' ich beim Thema X11 noch irgend etwas gar nicht oder komplett
falsch verstanden, bitte helft mir auf die Sprünge.

Ich möchte von meiner Arbeitsplatzmaschine aus eine fest konfigurierte
Fernanmeldung auf den Netbook einrichten. Halb geschafft habe ich das auch
schon. Auf VT7 liegt ganz normal die lokale grafische Anmeldung, auf VT8
wird mir dauerhaft das XDMCP-Menü für den grafischen Fernlogin angeboten.
Aber eben nur das XDMCP-Menü. So tut das zwar erst einmal als Kompromiß,
ist aber nicht die Lösung, die mir vorschwebt.

Beide Maschinen laufen unter SuSE 11.0 mit kdm und KDE 3.5. Beide erreichen
sich gegenseitig via XDMCP.

Für das dauerhafte VT8 auf dem Desktop habe ich die kdmrc um ein zweites
Display ":1" auf VT8 ergànzt. Das tut aber irgendwie nur mit dem lokalen
X-Server.

<## kdmrc des Desktop-Rechners (mit VT7 und VT8) ->
|[General]
|ConfigVersion=2.3
|SUSEConfigVersion=2
|StaticServers=:0,:1
|ReserveServers=:2,:3
|ServerVTs=7,8
|ConsoleTTYs=tty1,tty2,tty3,tty4,tty5,tty6
|
|[Xdmcp]
|Willing=/etc/X11/xdm/Xwilling
|
|[Shutdown]
|
|
|[X-*-Core]
|ClientLogFile=.xsession-errors-%s
|TerminateServer=false
|AuthNames=MIT-MAGIC-COOKIE-1
|
|[X-*-Greeter]
|LogoArea=None
|LogoPixmap=/opt/kde3/share/apps/kdm/pics/kdelogo.png
|GreetString="Willkommen im Schàperstück"
|UserList=false
|MinShowUIDP0
|MaxShowUIDe000
|FocusPasswd=true
|BackgroundCfg=/opt/kde3/share/config/kdm/backgroundrc
|GrabServer=false
|AuthComplain=false
|ForgingSeed90760110
|
|[X-:*-Core]
|ServerAttempts=3
|ServerArgsLocal=-nolisten tcp
|ServerArgsRemote|
|[X-:*-Greeter]
|PreselectUser=Previous
|FocusPasswd=true
|LoginMode=DefaultLocal
|AllowClose=false
|
|[X-:0-Core]
|ServerVT=7
|ClientLogFile=.xsession-errors
|TerminateServer=true
|Authorize=true
|
|[X-:0-Greeter]
|LogSource=/dev/xconsole
|
|[X-:93-Core]
|TerminateServer=true
|Authorize=true
|
|[X-:1-Greeter]
|LogSource=/dev/xconsole
|LoginMode=RemoteOnly
|
|[X-:1-Core]
|TerminateServer=true
|Authorize=true
|ClientLogFile=.xsession-errors
|ServerVT=8
</## kdmrc des Desktop-Rechners (mit VT7 und VT8) ->


Trage ich nun, wie in den comments beschrieben eine ferne Adresse ein

<## kdmrc des Desktop-Rechners (mit VT7 und VT8) ->
|...
|StaticServers=:0,netbook:0
|...
|[X-netbook:0-Greeter]
|...
|[X-netbook:0-Core]
|...
</## kdmrc des Desktop-Rechners (mit VT7 und VT8) ->

bleibt das VT8-Display schwarz, mit einem Strichcursor links oben.
Es wird also nicht einmal eine Verbindung aufgebaut. Fehlermeldung
entsprechend

"Could not connect to netbook:0".

Weil die kdmrc offenbar nicht das Anzeigeverhalten beschreibt, sondern den
X-Server, den ich ja von draußen anfunken will, habe ich daraufhin auch den
umgekehrten Weg versucht: Eine Bereitstellung der Anzeige vom Netbook aus.
Ist aber offenbar auch nicht der Weg zum Ziel.

Es geht irgendwie. Aber wie?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Torsten Kaiser
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Gruber
16/01/2009 - 20:03 | Warnen spam
Hallo Torsten,

Torsten Kaiser schrieb am Freitag 16 Januar 2009 00:54:
Offenbar hab' ich beim Thema X11 noch irgend etwas gar nicht oder
komplett falsch verstanden, bitte helft mir auf die Sprünge.

Ich möchte von meiner Arbeitsplatzmaschine aus eine fest
konfigurierte Fernanmeldung auf den Netbook einrichten. Halb
geschafft habe ich das auch schon. Auf VT7 liegt ganz normal die
lokale grafische Anmeldung, auf VT8 wird mir dauerhaft das
XDMCP-Menü für den grafischen Fernlogin angeboten. Aber eben nur das
XDMCP-Menü. So tut das zwar erst einmal als Kompromiß, ist aber
nicht die Lösung, die mir vorschwebt.



Grundsàtzliche scheint mir dieser Weg zu umstàndlich. XDMCP muss auf
den Rechnern einfach korrekt eingerichtet werden.
Eine eigene grafische Anmeldung auf VT8 vorzuhalten, bringt da gar
nichts. Es funktioniert völlig unabhàngig von den am Fernrechner
verfügbaren X11-Displays.
Im Extremfall muss dort noch nicht einmal ein X-Server laufen.

Beliebig viele Nutzer können sich dann gleichzeitig zu unabhàngigen
Sitzungen anmelden. Auf VT8 würdest Du selbst dann immer noch nichts
sehen.

Ich habe hier mehrere PCs mit opensuse, und kann mich quer über alle
anmelden...

Ich hab jetzt grad nicht mehr alles im Kopf, wie ich das einstellte.

Aber neben den erforderlichen Einstellungen im kdmrc und xdm-config,
mussten sich bei mir beide Rechner per DNS kennen. Also: unbedingt
/etc/hosts anpassen!

Testen kann man den XDM-Login z.B.vom lokalen PC von einem Terminal
mit:
X -query (remotepc)

Viel Erfolg,
Stefan















Beide Maschinen laufen unter SuSE 11.0 mit kdm und KDE 3.5. Beide
erreichen sich gegenseitig via XDMCP.

Für das dauerhafte VT8 auf dem Desktop habe ich die kdmrc um ein
zweites Display ":1" auf VT8 ergànzt. Das tut aber irgendwie nur mit
dem lokalen X-Server.

<## kdmrc des Desktop-Rechners (mit VT7 und VT8) ->
|[General]
|ConfigVersion=2.3
|SUSEConfigVersion=2
|StaticServers=:0,:1
|ReserveServers=:2,:3
|ServerVTs=7,8
|ConsoleTTYs=tty1,tty2,tty3,tty4,tty5,tty6
|
|[Xdmcp]
|Willing=/etc/X11/xdm/Xwilling
|
|[Shutdown]
|
|
|[X-*-Core]
|ClientLogFile=.xsession-errors-%s
|TerminateServer=false
|AuthNames=MIT-MAGIC-COOKIE-1
|
|[X-*-Greeter]
|LogoArea=None
|LogoPixmap=/opt/kde3/share/apps/kdm/pics/kdelogo.png
|GreetString="Willkommen im Schàperstück"
|UserList=false
|MinShowUIDP0
|MaxShowUIDe000
|FocusPasswd=true
|BackgroundCfg=/opt/kde3/share/config/kdm/backgroundrc
|GrabServer=false
|AuthComplain=false
|ForgingSeed90760110
|
|[X-:*-Core]
|ServerAttempts=3
|ServerArgsLocal=-nolisten tcp
|ServerArgsRemote> |
|[X-:*-Greeter]
|PreselectUser=Previous
|FocusPasswd=true
|LoginMode=DefaultLocal
|AllowClose=false
|
|[X-:0-Core]
|ServerVT=7
|ClientLogFile=.xsession-errors
|TerminateServer=true
|Authorize=true
|
|[X-:0-Greeter]
|LogSource=/dev/xconsole
|
|[X-:93-Core]
|TerminateServer=true
|Authorize=true
|
|[X-:1-Greeter]
|LogSource=/dev/xconsole
|LoginMode=RemoteOnly
|
|[X-:1-Core]
|TerminateServer=true
|Authorize=true
|ClientLogFile=.xsession-errors
|ServerVT=8
</## kdmrc des Desktop-Rechners (mit VT7 und VT8) ->


Trage ich nun, wie in den comments beschrieben eine ferne Adresse
ein

<## kdmrc des Desktop-Rechners (mit VT7 und VT8) ->
|...
|StaticServers=:0,netbook:0
|...
|[X-netbook:0-Greeter]
|...
|[X-netbook:0-Core]
|...
</## kdmrc des Desktop-Rechners (mit VT7 und VT8) ->

bleibt das VT8-Display schwarz, mit einem Strichcursor links oben.
Es wird also nicht einmal eine Verbindung aufgebaut. Fehlermeldung
entsprechend

"Could not connect to netbook:0".

Weil die kdmrc offenbar nicht das Anzeigeverhalten beschreibt,
sondern den X-Server, den ich ja von draußen anfunken will, habe ich
daraufhin auch den umgekehrten Weg versucht: Eine Bereitstellung der
Anzeige vom Netbook aus. Ist aber offenbar auch nicht der Weg zum
Ziel.

Es geht irgendwie. Aber wie?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Torsten Kaiser

Ähnliche fragen