Grauenhafte Performance von VMWare

15/12/2009 - 15:48 von Chris Seidel | Report spam
Hallo,

ich habe hier ein Notebook mit 2 GB RAM und Ubuntu 8.10.

Der VMWare habe ich 1,7 GB spendiert. Leider rödelt das Dinmg oft endlos
auf der Platte rum, dann geht gar nix mehr.

top sagt:

Tasks: 108 total, 1 running, 107 sleeping, 0 stopped, 0 zombie
Cpu(s): 7.9%us, 7.3%sy, 0.0%ni, 0.0%id, 81.8%wa, 1.3%hi, 1.7%si,
0.0%st
Mem: 2072744k total, 2008384k used, 64360k free, 5500k buffers
Swap: 6072528k total, 177452k used, 5895076k free, 1796092k cached

PID USER PR NI VIRT RES SHR S %CPU %MEM TIME+ COMMAND
11030 sr 10 -10 1728m 1.0g 1.0g S 10.0 50.2 2186:00 vmware-vmx


Kann ich dem vmware-vmx-Prozess irgendwie beibiegen, dass er die gesamten
1,7 GB behàlt. Ich glaube das Rödeln auf der Platte liegt daran, dass RAM
für den Prozess von irgendwo geholt wird (Swap? tempfs?).

Die VMWare selbst ist m.E. schon so konfiguriert, das es den Speicher für
sich behàlt und nicht shared:


MemTrimRate = 0
sched.mem.pshare.enable = "FALSE"
mainMem.useNamedFile = "FALSE"
prefvmx.minVmMemPct = "100"
tmpDirectory = "/dev/shm"

Ist /dev/shm vlt. zu klein?

Danke
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner P. Schulz
15/12/2009 - 16:45 | Warnen spam
Am 2009-12-15 schrieb Chris Seidel:

ich habe hier ein Notebook mit 2 GB RAM und Ubuntu 8.10.

Der VMWare habe ich 1,7 GB spendiert. Leider rödelt das Dinmg oft endlos
auf der Platte rum, dann geht gar nix mehr.



... der Rest von 0,3 GB für Ubuntu ist verdammt wenig.

Gruss Werner
mail nur an => nospam0601 at wp-schulz.de

Google fuer Linux-Fragen => http://www.google.de/linux <=

Ähnliche fragen