Gravitationswellen, Fragen zum Nachdenken.

12/02/2016 - 14:03 von Laszlo Lebrun | Report spam
Natürlich ist es toll, dass man über die Gravitationswelle die Hochzeit von
2 schwarze Löcher nachweisen konnte. Mich macht jedoch eins nachdenklich:
auf einem Bild des Phànomens sieht man eine schneller werdende Oszillation
die so ca. 25 ms gedauert hat.

Kann es wirklich sein, dass 2 schwarze Löcher mit der zig facher Masse der
Sonne so schnell umeinander kreisen?

Kann es eventuell sein, dass die Verzerrung des Zeitraums auch die
Zeitachse des Phànomens verzerrt hat?

Wer könnte etwas dazu sagen?


Stand up against TTIP and ISDS !
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Jennrich
12/02/2016 - 21:47 | Warnen spam
Laszlo Lebrun writes:

Natürlich ist es toll, dass man über die Gravitationswelle die Hochzeit von
2 schwarze Löcher nachweisen konnte. Mich macht jedoch eins nachdenklich:
auf einem Bild des Phànomens sieht man eine schneller werdende Oszillation
die so ca. 25 ms gedauert hat.

Kann es wirklich sein, dass 2 schwarze Löcher mit der zig facher Masse der
Sonne so schnell umeinander kreisen?



Ja. Die bewegen sich mit etwa halber Lichtgeschwindigkeit. Da die beiden
schwarzen Löcher sich *im freien Fall* befinden, sind sie *kràftefrei*.

Kann es eventuell sein, dass die Verzerrung des Zeitraums auch die
Zeitachse des Phànomens verzerrt hat?



Ehrlich gesagt bin ich mit der Frage überfordert - ich verstehe sie
schlicht nicht. Verzerrung des Zeitraums - was soll das sein?

Space - The final frontier

Ähnliche fragen