Gregos Scholten ist widerlegt !

27/02/2010 - 17:50 von Edmund Darlington | Report spam
Gregor schreibt :

.. ich vermute, du sprichst davon, dass, wie man es
zuweilen ausdrückt,
Spin-1-Teilchen nach einer 360°-Umdrehung wieder gleich aussehen,
Spin-1/2-Teilchen aber erst nach einer 720°-Drehung?
Nun, das hat allerdings gar nichts mit einer Eigendrehung des
Teilchens zu tun, sondern mit einer Drehung des Koordinatensystems
und
dem Transformationsverhalten der Wellenfunktion bzw. des jeweiligen
Feldes und dieser Drehung.

******************************************************************

Leute, glaubt mir doch : Eine " Wellenfunktion " existiert nur in
Gregor's Phantasie !
 

Lesen sie die antworten

#1 Edmund Darlington
27/02/2010 - 17:52 | Warnen spam
On 27 Feb., 17:50, Edmund Darlington wrote:
Gregor schreibt :

..   ich vermute, du sprichst davon, dass, wie man es
zuweilen ausdrückt,
Spin-1-Teilchen nach einer 360°-Umdrehung wieder gleich aussehen,
Spin-1/2-Teilchen aber erst nach einer 720°-Drehung?
Nun, das hat allerdings gar nichts mit einer Eigendrehung des
Teilchens zu tun, sondern mit einer Drehung des Koordinatensystems
und
dem Transformationsverhalten der Wellenfunktion bzw. des jeweiligen
Feldes und dieser Drehung.

******************************************************************

Leute, glaubt mir doch : Eine " Wellenfunktion " existiert nur in
Gregor's Phantasie !



Soll heißen : Gregor Scholten ist widerlegt ! sorry.

Ähnliche fragen