Gretchenfrage: Tinte oder Laser?

30/05/2010 - 12:56 von Michael Lestinsky | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe derzeit einen Epson Stylus C84. Ein gar scheussliches Geràt, denn
nach 5 Reinigungsdurchlàufen schafft es immer noch nicht ein sauberes
Druckbild abzuliefern. Ich habe immer noch mehrere verstopfte Düsen und
schwarze Schmieren über das Blatt. Ich bin den Frust mit diesem Drucker
inzwischen so leid, dass ich ihn defacto garnicht mehr verwende. Ich würde
gerne einen neuen Drucker kaufen und stehe nun vor dem großen Dilemma: was
nehmen?

Wenn ich neu investiere, dann wàre mir vorrangig ein Geràt für den Druck
von Korrespondenz wichtig. Ebenso hàtte ich gerne Netzwerkfàhigkeit und
Duplexdruck. Fotodruck ist ein "Kann" aber kein "Muss". Gute, unaufdring-
liche MacOSX-Treiber sind allerdings Pflicht. MuFu ist mir nicht wichtig.
Es geht um den Heimbereich, mit stark schwankendem Druckvolumen (1 - 500
Seiten pro Monat ;-))

Ohne groß nachzudenken, würde ich so zu einem der vielen Brother-Laser
tendieren (ich hatte früher schonmal einen HL1050 und war zufrieden, bis
der leider zu einem wirtschaftlichen Totalschaden wurde). Gestern war ich
in einem großen Elektrofachmarkt *hust*, wo mir ein Herr mit HP-Lanyard
versuchte einen Photosmart Premium (C309g) aufzuquatschen. Sein Argument
war (angesichts meiner Tinten-Leidensgeschichte) die besondere Druckkopf-
reinigung dieses Modells, bei der der Kopf nicht mit einem Schwamm abge-
wischt würde, sondern von Plastikraspeln abgeschabt. Als Alternative
schlug er mir einen Epson PX710W vor. Oder einen Farblaser, bei dem ein
neuer Tonersatz 50% teuerer ist als das Neugeràt.

Nach ein wenig Internet-Recherche (wo kommen eigentlich all diese Test-
Webseiten mit Dummy-Content her?) stehe ich immer noch ratlos da. Sind
die Selbstreinigungsfunktionen der Drucker seit dem C84 besser geworden?
Trocknet Tinte immer noch so schnell ein? Hat hier wer konkrete Erfahrung-
en mit den genannten Geràten und kann sie ein wenig kommentieren? Sollte
ich lieber meinen ursprünglichen Plan verfolgen und mir einen preiswerten
BW-Laser kaufen?

Danke schonmal.

Bye,
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Karl-Josef Ziegler
30/05/2010 - 20:56 | Warnen spam
Michael Lestinsky schrieb:

Nach ein wenig Internet-Recherche (wo kommen eigentlich all diese Test-
Webseiten mit Dummy-Content her?) stehe ich immer noch ratlos da. Sind
die Selbstreinigungsfunktionen der Drucker seit dem C84 besser geworden?
Trocknet Tinte immer noch so schnell ein? Hat hier wer konkrete Erfahrung-
en mit den genannten Geràten und kann sie ein wenig kommentieren? Sollte
ich lieber meinen ursprünglichen Plan verfolgen und mir einen preiswerten
BW-Laser kaufen?



Vor Jahren hatte ich einen Epson Stylus Color, dann einen HP 990cxi, die
beide in die Jahre gekommen waren (beide Tintenstrahler). Deshalb hatte
ich einen Samsung CLP 300 erworben (Farblaserdrucker), mit dem ich aber
überhaupt nicht zufrieden war (schlechter Papiereinzug, Papierstau,
ungleichmàßiger Druck, hohe Verbrauchskosten). So bin ich doch wieder
bei einem Tintenstrahler (HP Officejet Pro 8000) gelandet. Und bis jetzt
auch mit diesem Modell zufrieden (schnell, relativ niedrige
Verbrauchskosten, netzwerkfàhig, bidirektionaler Druck möglich). Der
Drucker ist aber auch relativ voluminös und wohl für den
semiprofessionellen Bereich gedacht.

Viele Grüße,

- Karl-Josef

Ähnliche fragen