grml remaster

27/02/2008 - 17:52 von Hans Novak | Report spam
Hallo,

ich habe mir die neuste grml live cd besorgt un bin beim remastern nach
dem Wiki vorgegangen.
An einem Punkt muss das Filesystem mit mksquasfs erzeugt werden.
Nach 86% bleibt der stehen und nichts passiert.
Wenn ich STRG C drücke löscht er die Datei und fertig.
Wenn ich vorher die Datei wegschreibe und zum booten nutze, startet der
Kernel und da rootfs wkann nicht genutzt werden (was ja abzusehen war).
Nun dachte ich, dass vielleicht zu viel in meinem FS ist und habe
Testweise mal das ganze /usr/doc/* Verzeichniss gelöscht.
Jetzt bleibt er nach rund 81% stehen und das gleiche passiert.

Hat jemand einen Tip ?


Hans
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Mayer
27/02/2008 - 18:24 | Warnen spam
Hans Novak schrieb:

ich habe mir die neuste grml live cd besorgt un bin beim remastern nach
dem Wiki vorgegangen.
An einem Punkt muss das Filesystem mit mksquasfs erzeugt werden.
Nach 86% bleibt der stehen und nichts passiert.
Wenn ich STRG C drücke löscht er die Datei und fertig.
Wenn ich vorher die Datei wegschreibe und zum booten nutze, startet der
Kernel und da rootfs wkann nicht genutzt werden (was ja abzusehen war).
Nun dachte ich, dass vielleicht zu viel in meinem FS ist und habe
Testweise mal das ganze /usr/doc/* Verzeichniss gelöscht.
Jetzt bleibt er nach rund 81% stehen und das gleiche passiert.

Hat jemand einen Tip ?



Hallo,

mit df -h kann man den freien Platz anzeigen lassen.

Man benötigt vermutlich ein Vielfaches der Grösse der ISO-Datei als
freien Platz zum Remastern (original-ISO, bearbeitetes ISO unkomprimiert
und dann noch das Ergebnis. Dann kommt es auch noch darauf an, ob man
als root remastert oder als normaler Anwender.

Falls der freie Platz ausreicht kann man Treiberprobleme oder
Hardwareprobleme andenken.


Bernd Mayer
Schàuble, wenns Dir hier nicht gefàllt, dann geh doch nach drüben!

Ähnliche fragen