große Festplatten (>2TB)

09/02/2011 - 20:49 von Jan Schmidt | Report spam
Hallo Leute,

ich war gerade am Suchen nach einer großen HDD, als ich auf
eine Warnung stieß, dass das mit herkömmlichen BS und nicht
ganz taufrischer Hardware nur mit großem Aufwand funktionieren
würde.

Kann mir jemand sagen, ob solche großen Platten mit z.B.
openSUSE 11.1 (i586) auf einem D945GCLF-Board funktioniert?
(Atom 230 mit 945GC-Chipsatz)
Die Platte ist nur Datenplatte, es muss also nicht davon
gebootet werden.

Ich möchte nicht auf ia64 umstellen (falls das auf dem Atom
230 überhaupt geht).

Das Board hat ja auch nur 2 SATA-Ports, 2x2TB würde also
leider nicht gehen.

Gruss, Jan
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
10/02/2011 - 00:52 | Warnen spam
Hallo,

Jan Schmidt wrote:
Die Platte ist nur Datenplatte, es muss also nicht davon
gebootet werden.



Das geht eigentlich immer. Falls sich die Platte auf 4k Sektorgröße
jumpern làsst, klappt es sogar noch mit der guten alten
Partitionstabelle. (Booten ist aber dann definitiv vorbei.)
Ansonsten ist GPT fàllig. Das wird mit Linux keine Überraschung werden.

Ich möchte nicht auf ia64 umstellen (falls das auf dem Atom
230 überhaupt geht).



Nein, das wird nichts. Ganz davon abgesehen würde es das Problem auch
nicht lösen. Mit der Prozessorarchitektur hat das mal gar nichts zu tun.
Selbst ein 486er könnte die Platte (über einen IDE-Konverter) in voller
Größe ansprechen - wie wenig Sinn das auch immer ergibt.


Marcel

Ähnliche fragen