GrößereMenge 6x9 Negative scannen oder entwickeln?

08/02/2014 - 10:47 von usenet.NOSPAM | Report spam
Hi Leute,

ich habe hier eine größere Menge 6x9 S/W Negative, die ich im Nachlass
meiner Großmutter bzw. meines Vaters gefunden habe.
Es könnten ca. 100 Stück sein - gezàhlt habe ich noch nicht...

Die hàndische Durchsicht mit Hilfe einer Leuchtplatte ist sehr mühsam
und kann höchstens dazu dienen, Bilder mit Personen von solchen ohne zu
trennen.

Ich habe einen Epson Perfection 1200 mit Durchlichteinheit. Da passen 2
Negative in das Durchlichtfenster - und schon in der Scanvorschau, kann
man die Bilder ganz gut betrachten und teilweise auch schon feststellen,
wer darauf abgebildet ist.

Bei Gruppenphotos muss dann allerdings ein vollstàndiger Scan
durchgeführt werden, um das Bild in entsprechender Größe betrachten zu
können.

Neben der geringen Anzahl an Bildern pro Durchgang, habe ich das
PRoblem, dass sich die Negative auf dem Durchlichtfenster wölben, so
dass ich sie mit einer (noch zu beschaffenden) Glasscheibe beschweren
müsste, was die Zeit pro Scan wieder verlàngert...

Wàre entwickeln eine sinnvolle Alternative?
Mit welchen Kosten pro Bild muss man da heute rechnen?
Ich vermute mal, dass da Handarbeit im Labor angesagt ist.

Was kostet ein professioneller Scan?

ciao

dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Schmitz
08/02/2014 - 12:38 | Warnen spam
Am 08.02.14 10:47, schrieb Dirk Wagner:

Wàre entwickeln eine sinnvolle Alternative?



Ich nehme an, Du meinst Abziehen bzw. Vergroessern?

Mit welchen Kosten pro Bild muss man da heute rechnen?
Ich vermute mal, dass da Handarbeit im Labor angesagt ist.



Bei Fotoimpex bekaeme man Handabzuege in 13x18 fuer 5 EUR.

Christoph

Ähnliche fragen