Grub. Drei Betriebssysteme - zweites (w2k) nicht gefunden/aktiv

09/07/2014 - 19:00 von Robert Kemo | Report spam
Hallo,


auf einer hdd sind
-win98se
-w2k
-puppy-linux 4.0


installiert habe ich erst win98se,
dann w2k als ntfs. Beim Booten hatte ich nun die Auswahl zwischen beiden.
dann nochmal win98 (format c: /s ...), da ichs "zerschossen" habe
dann puppy-linux

die Os liegen so:
hd1 win98
hd5 w2k
hd6 puppy

Danach hoffte ich, dass grub alles findet,
hat auch aufgelistet, startete dann aber nicht
das zweite Betriebssystem (w2k), sondern Abbruchmeldung:


map (hd0,0) (hd0,4)
map (hd0,0) (hd0,0)
rootnoverify (hd0,0) (hd0,4)

make active

Error 12: Invalid device requested


beim Puppy booten (ist drittes Betriebssystem):

booting Linux (hd0,6)
root hd0,5


also Win98se scheint in einer primàren
und die anderen in logischen Partitionen zu liegen?





wie mache ich jetzt das zweite Os (wieder) bekannt/aktiv?
Wo könnte der Haken liegen?
Da gibt es die Datei /boot/grub/menu-lst
Muss ich da und nur da etwas editieren?

Was passiert, wenn ich "einfach" w2k nochmal in die zweite Partition
rein installiere?



Robert
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
09/07/2014 - 19:24 | Warnen spam
Am 09.07.2014 19:00, schrieb Robert Kemo:

Danach hoffte ich, dass grub alles findet,
hat auch aufgelistet, startete dann aber nicht
das zweite Betriebssystem (w2k), sondern Abbruchmeldung:



bootloader vom w2k ggf. hinüber?

wie mache ich jetzt das zweite Os (wieder) bekannt/aktiv?
Wo könnte der Haken liegen?
Da gibt es die Datei /boot/grub/menu-lst
Muss ich da und nur da etwas editieren?



wenn es grub1 (legacy) ist, dann kannst du die manuell editieren, bei
grub2 wird das nicht empfohlen[1], da gibts /etc/default/grub für einige
parameter, /etc/grub.d/* und update-grub.
menu.lst sieht aber tatsàchlich nach grub1 aus, da kannst bzw. musst du
dann hàndisch ran.

Was passiert, wenn ich "einfach" w2k nochmal in die zweite Partition
rein installiere?



dann hast du den windows-bootloader laufen, der win98 und win2k erkennt
und starten kann. danach kannst du dann aber nochmal von cd dein puppy
linux starten und grub neu einrichten, dann könnte es gehn.

gruß,

marcel

[1] ich editiere /boot/grub/grub.cfg bei mir hàndisch nach, um einen
booteintrag wieder zu entfernen, weil er meine win-installation
spannenderweise doppelt erkennt (anscheinend hat die win7-installation
bootfàhigkeit sowohl von sda1 (die versteckte 100mb-systempartition, die
es seit vista gibt) als auch von sda2 (wo windows letztlich installiert
ist).

Ähnliche fragen