Grub Error 17 und Kernel Panic

28/11/2007 - 01:44 von Andreas Kohlbach | Report spam
Ich habe eine Kiste, die àlter ist, und nachtràglich wohl eine zu große
Festplatte eingebaut bekommen hat, als dass das BIOS damit klar kàme, und
bekomme derzeit beim Versuch, Linux (Kubuntu 7.10, gerade kàuflich
erworben ja, ja :-) von einer "hinteren" Partition zu starten, Grub Error
17".

Google ràt, Kernel und initrd in eine kleine, vordere Partition, zu
stecken. Genau das habe ich dann gemacht. Er fàngt dann doch an booten,
stoppt aber mit Kernel Panic, dass er die Partition (die ist ja immer
noch ziemlich weit hinten) nicht mounten kann.

Sehe ich das richtig, dass die initrd neu erstellen muss? Ich hatte die
genommen, die bei der Installation erstellt wurde. Wenn ich das müsste,
sollte mich das wundern, da meinem Empfinden nach, die vorhandene
initrd.img ja anhand des neu installierten Systems erstellt wurde, also
"passen" müsste.

Oder woran kann es sonst liegen?

Kernel ist 2.6.22-14.
Andreas (PGP Key available on public key servers)
11. Money is frequently found lying on the streets.
- Arcade Wisdom
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
28/11/2007 - 07:56 | Warnen spam
Andreas Kohlbach wrote:

Google ràt, Kernel und initrd in eine kleine, vordere Partition, zu
stecken.



Korrekt.

Genau das habe ich dann gemacht. Er fàngt dann doch an
booten, stoppt aber mit Kernel Panic, dass er die Partition (die ist
ja immer noch ziemlich weit hinten) nicht mounten kann.



Die richtigen Treiber sind aber in der Initrd drin? Und Du übergibst
auch definitiv die richtige Partitionskennung als root-Parameter?

Sehe ich das richtig, dass die initrd neu erstellen muss? Ich hatte
die genommen, die bei der Installation erstellt wurde. Wenn ich das
müsste, sollte mich das wundern, da meinem Empfinden nach, die
vorhandene initrd.img ja anhand des neu installierten Systems erstellt
wurde, also "passen" müsste.



Ja, sollte.

Gruß
Henning

Ähnliche fragen