Forums Neueste Beiträge
 
Tags Keywords

Grub2

09/02/2011 - 23:59 von Stefan+Usenet | Report spam
So, nun komme ich einmal dazu, mich etwas naeher mit dem
(missglueckten) Upgrade des Bootloaders zu beschaeftigen. Das System
hat bei der Umstellung auf Squeeze bereits (vage) vor moeglichen
Probleme gewarnt, leider hat diese Warnung zugetroffen. Hier
befindet sich nun ein (legacy-) Grub Menue, mit dem folgenden,
funktionierenden Eintrag:

| root (hd0,0)
| kernel /vmlinuz-2.6.32-5-686 root=/dev/mapper/Pegasus-root ro quiet
| initrd /initrd.img-2.6.32-5-686

Des weiteren gibt es eine Weiterleitung auf grub2 mit dem folgenden,
NICHT funktionierenden Eintag:

| insmod part_msdos
| insmod ext2
| set root='(hd0,msdos1)'
| search --no-floppy --fs-uuid --set 2d51bc97-f9a7-422e-aa08-6d5b8b38a6e9
| echo 'Loading Linux 2.6.32-5-686...'
| linux /vmlinuz-2.6.32-5-686 root=/dev/mapper/Pegasus-root ro quiet
| echo 'Loading initial ramdisk...'
| initrd /initrd.img-2.6.32-5-686

Fuehre ich das auf der Kommandozeile per Hand aus, laeuft alles ohne
Fehler durch - nach dem folgenden "boot" wird der Bildschirm dann
allerdings vollkommen blank - und das war's dann auch, keine weitere
Reaktion mehr (und natuerlich nichts in den Logfiles, weil viel zu
frueh).

Das finde ich insofern seltsam, als ich zu dem Zeitpunkt keinen
Unterschied mehr zu dem erkennen kann, was unter dem alten Grub
passiert. Hat jemand eine Idee?

Servus,
Stefan

http://kontaktinser.at/ - die kostenlose Kontaktboerse fuer Oesterreich
Offizieller Erstbesucher(TM) von mmeike

Der pràchtige Politiker nimmt Stefan. Und Sie?
(Sloganizer)
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen Ilse
10/02/2011 - 10:29 | Warnen spam
Hallo,

Stefan Froehlich <Stefan+ wrote:
So, nun komme ich einmal dazu, mich etwas naeher mit dem
(missglueckten) Upgrade des Bootloaders zu beschaeftigen. Das System
hat bei der Umstellung auf Squeeze bereits (vage) vor moeglichen
Probleme gewarnt, leider hat diese Warnung zugetroffen. Hier
befindet sich nun ein (legacy-) Grub Menue, mit dem folgenden,
funktionierenden Eintrag:

| root (hd0,0)
| kernel /vmlinuz-2.6.32-5-686 root=/dev/mapper/Pegasus-root ro quiet
| initrd /initrd.img-2.6.32-5-686

Des weiteren gibt es eine Weiterleitung auf grub2 mit dem folgenden,
NICHT funktionierenden Eintag:

| insmod part_msdos
| insmod ext2
| set root='(hd0,msdos1)'


^^^^^
Was soll denn das "msdos" in dieser Zeile? Es muesste IMHO '(hd0,1)' statt
'(hd0,msdos1)' heissen (sofern grub2 seine Module, Konfiguration, etc. in
der Partition findet). Wie sieht es denn nach dieser Aenderung in der
grub.cfg aus?

| search --no-floppy --fs-uuid --set 2d51bc97-f9a7-422e-aa08-6d5b8b38a6e9
| echo 'Loading Linux 2.6.32-5-686...'
| linux /vmlinuz-2.6.32-5-686 root=/dev/mapper/Pegasus-root ro quiet
| echo 'Loading initial ramdisk...'
| initrd /initrd.img-2.6.32-5-686



Tschuess,
Juergen Ilse ()
Ein Domainname (auch wenn er Teil einer Mailadresse ist) ist nur ein Name,
nicht mehr und nicht weniger ...

Ähnliche fragen