Grundausstattung in der ElektronikFAQ

04/05/2010 - 14:12 von Kai-Martin Knaak | Report spam
Eben bin ich in der ElektronikFAQ auf die Liste für eine
Grundausstattung gestoßen.
(http://www.dse-faq.elektronik-kompe...se-faq.htm )
Unter anderem finde ich da diese Empfehlung für Operationsverstàrker:

/-
Analog-ICs: OpAmp: LMC6484 (notfalls TLC274, ganz dolle notfalls LM324)
\-

Nun hat der LMC6484 zwar nette Eigenschaften, gehört aber mit 2,35 EUR
bei Reichelt preismàßig eher ins Mittelfeld. Daher wohl auch die
Empfehlungen in Klammern. Wobei diese beiden Bauteile sich nicht nur
durch niedrigen Preis, sondern auch dadurch auszeichnen, dass sie nicht
für negativen Eingangsspanungen geeignet sind. Ich nehme an, dass ist der
Hintergrund für das "notfalls" gemeint. Wie wàre es an dieser Stelle mit
dem TL084? Der hat diese Einschrànkung nicht und man bekommt ihn für 25
Cent.

Und wo ich dabei bin, bei den Photodetektoren steht im Moment:

/
Lichtsensor: Phototransistor (BPW40, BPW42 oder so), LDR (LDR03, FW150
oder so)
\

BPW40 ist in der Tat ein Phototransistor. Hinter BPW42 versteckt sich
dagegen _die_ Feldwaldundwiesen-Photodiode, die wirklich in eine
Anfangsausstattung gehört.

Dank an Mawin für die Pflege der FAQ!

Kai-Martin Knaak tel: +49-511-762-2895
Universitàt Hannover, Inst. für Quantenoptik fax: +49-511-762-2211
Welfengarten 1, 30167 Hannover http://www.iqo.uni-hannover.de
GPG key: http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?search=Knaak+kmk&op=get
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
04/05/2010 - 14:41 | Warnen spam
Kai-Martin Knaak wrote:
/-
Analog-ICs: OpAmp: LMC6484 (notfalls TLC274, ganz dolle notfalls LM324)
\-

Nun hat der LMC6484 zwar nette Eigenschaften, gehört aber mit 2,35 EUR
bei Reichelt preismàßig eher ins Mittelfeld. Daher wohl auch die
Empfehlungen in Klammern. Wobei diese beiden Bauteile sich nicht nur
durch niedrigen Preis, sondern auch dadurch auszeichnen, dass sie nicht
für negativen Eingangsspanungen geeignet sind.


Das ist jetzt aber irreführend dargestellt. Der TLC274 und der LM324 sind
können zwar beide nicht für below-the-supply spezfiziert...

Ich nehme an, dass ist der Hintergrund für das "notfalls" gemeint. Wie
wàre es an dieser Stelle mit dem TL084? Der hat diese Einschrànkung nicht
und man bekommt ihn für 25 Cent.


... dieser aber erst recht auch nicht. Anders als der TL084 sind die
empfohlenen zwei Chips aber wenigstens für Eingangsspannungen bis runter zur
negativen Versorgung geeignet, wogegen der TL084 auch nach unten noch Luft
braucht. Die Eigenschaft, dass der Eingang bis zur negativen Versorgung
runter vernünftig funktioniert führt dazu, dass diese Chips (anders als der
TL084) in vielen Schaltungen sinnvoll mit Masse als negative
Betriebsspannung betrieben werden können "single supply". Im
Single-Supply-Fall trift dann Deine Behauptung zu, dass das Ding keine
negativen Eingangsspannungen kann.

Eigentlich hat also der TL084 die Einschrànkung - nàmlich, dass er (in
Schaltungen mit positiver Betriebsspannung) nicht Single-Supply-fàhig ist,
und man daher *immer* eine virtuelle Masse oder eine symmetrische Versorgung
braucht - was gerade für schnell mal was basteln schon extra-Aufwand
bedeuten kann. Der TL084/TL074 (bei manchen Herstellern wohl mit identischen
Datenblàttern) ist als CMOS-OpAmp sicher in der Grundausstattung richtig,
taugt aber nicht für Single-Supply. Aufgrund des Aufbaus kann der TL084
dafür Spannungen bis zur positiven Betriebsspannung am Eingang verarbeiten,
wenigstens der von ST, was der LM324/TLC274 beide nicht können.

In der FAQ ist der TL074 allerdings unter "over the top beyond the Rail"
aufgeführt. Das lese ich so nicht im Datenblatt.

Gruß,
Michael Karcher

Ähnliche fragen