Grundig-TV defekt

14/10/2009 - 21:52 von Sebastian Suchanek | Report spam
Hallo NG!

Mein guter, alter und geliebter Röhren-TV (Grundig M72-100a, Chassis
CUC1830) hat leider gerade die Hufe hochgerissen. :-(
Der Fehler hat sich in den letzten Tagen dadurch angekündigt, daß man
bei schwarzem Bild leichte Rücklaufstreifen gesehen hat und gelegentlich
der blaue Farbkanal ausgefallen ist. Spàtestens nach Aus- und
Wiedereinschalten war der blaue Kanal aber wieder da.

Jetzt ist es so, daß man den Fernseher einschalten kann, das Bild
"blendet" sich wie üblich von Schwarz her langsam ein, dabei kann man
aber erkennen, daß der Blaukanal fehlt und starke Rücklaufstreifen sind
auch zu sehen. Ungefàhr dann, wenn die normale Bildhelligkeit erreicht
sein sollte, macht's "Plopp" (wie beim regulàren Ausschalten) und das
Geràt geht in den Standby. Nach Aus- und Wiedereinschalten wiederholt
sich das Spielchen dann.

Ist da Eurer Meinung noch was zu machen, oder muß ich mich nun doch mit
einer Flachglotze anfreunden?


Tschüs,

Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
14/10/2009 - 22:06 | Warnen spam
Sebastian Suchanek schrieb:

CUC1830



Oh weh, DIGI Basic.


Der Fehler hat sich in den letzten Tagen dadurch angekündigt, daß man
bei schwarzem Bild leichte Rücklaufstreifen gesehen hat und gelegentlich
der blaue Farbkanal ausgefallen ist. Spàtestens nach Aus- und
Wiedereinschalten war der blaue Kanal aber wieder da.

Jetzt ist es so, daß man den Fernseher einschalten kann, das Bild
"blendet" sich wie üblich von Schwarz her langsam ein, dabei kann man
aber erkennen, daß der Blaukanal fehlt und starke Rücklaufstreifen sind
auch zu sehen. Ungefàhr dann, wenn die normale Bildhelligkeit erreicht
sein sollte, macht's "Plopp" (wie beim regulàren Ausschalten) und das
Geràt geht in den Standby. Nach Aus- und Wiedereinschalten wiederholt
sich das Spielchen dann.



Aber es hört sich nicht nach den klassischen Problem der Featurebox an.
Der Fehler dürfte auf der Bildrohrplatte zu suchen sein, wohl der
TDA6111 des Blaukanals. Kann man durch vertauschen der Signale leicht
eingrenzen.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen