Grundlastwiderstand bei Schaltnetzteilen

15/10/2009 - 15:17 von Mark Ise | Report spam
Hallo,

in Schaltnetzteilen von PCs habe ich bisher immer recht dicke
Grundlastwiderstànde gesehen. Werden die Teile immer benötigt, oder sind
die nur dazu da, um Spannungsspitzen abzubauen?

Könnte man die Grundlastwiderstànde auch über eine Z-Diode und einen
Transistor ansteuern, sodass der Widerstand nur bestromt wird, wenn die
Spannung ca. 10% über der Nennspannung liegt?


In etwa so:
http://www.bilder-hosting.de/show/2G12J.html

Mark
 

Lesen sie die antworten

#1 Manfred Ullrich
15/10/2009 - 15:29 | Warnen spam
"Mark Ise" schrieb im Newsbeitrag news:hb77e1$7qh$
Hallo,

in Schaltnetzteilen von PCs habe ich bisher immer recht dicke
Grundlastwiderstànde gesehen. Werden die Teile immer benötigt, oder sind
die nur dazu da, um Spannungsspitzen abzubauen?

Könnte man die Grundlastwiderstànde auch über eine Z-Diode und einen
Transistor ansteuern, sodass der Widerstand nur bestromt wird, wenn die
Spannung ca. 10% über der Nennspannung liegt?


In etwa so:
http://www.bilder-hosting.de/show/2G12J.html



Im Prinzip braucht ein Schaltnetzteil eine Grundlast, weil sonst eine
ziemlich undefiniert hohe Spannung sich ergeben könnte.

Ja, die angegebene Schaltung sollte klappen.

Gruß
Manfred

Ähnliche fragen