Forums Neueste Beiträge
 

grundsatzfrage zum festplattenkonzept

27/09/2007 - 10:19 von Jürgen Ladrick | Report spam
hallo ng,

ich weiss, es ist ein leidiges thema, aber ich möchte eben auch eine
zweite meinung hören.

generell soll ein neuer server sbs 2003 r2 angeschafft werden. die
überlegungen meinerseits waren nun:

2 sas raid-controller
an einem raid 1 fürs system (C:\)
an dem anderen raid 5 für die daten (D:\)

jeweils eine platte als hotspare


nun sagt aber der hardwarehersteller es würde reichen einen
raidcontroller zu nehmen und 2 raid-sets zu bilden mit einer hotspare.

und hier bin ich mir eben nicht so sicher:

wenn ich nun daten von c nach d kopiere/verschiebe oder umgekehrt,
làuft alles ur über einen controller und eben deswegen nicht so
schnell wie auf einem system mit zwei controllern.

liege ich hier denn völlig falsch ?

danke für eure anregungen...

gruss

juergen ladrick
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Schuler
27/09/2007 - 10:36 | Warnen spam
Hallo Jürgen,

wenn ich nun daten von c nach d kopiere/verschiebe oder umgekehrt,
làuft alles ur über einen controller und eben deswegen nicht so
schnell wie auf einem system mit zwei controllern.


wenn der Controller halbwegs was taugt, dann merkst du da keinen
Unterschied, da bremsen dich eher die Platten bzw. das Filesystem aus.

Ich persönlich würde anstatt in einen zweiten Controller eher noch in
ein paar zusàtzliche Platten investieren, so dass du die Daten noch
mal auftrennen kannst, bsp:
RAID1 fürs System
RAID5 für Daten
RAID5 für Datenbanken (Exchange, SQL)
RAID1 für Transaktionslogs (Exchange, SQL)

Ähnliche fragen