Grundsätzliche Fragen zu (statischen) Routen

26/09/2011 - 16:27 von Fender Telecaster | Report spam
Hallo,
ich bin/war dabei, meine Fritzbox als reines DSL-Modem zu konfigurieren und
sàmtliche LAN/WAN-Funktionen einem WRT54GL-Router zu übertragen, über PPPoE.
Problem dabei ist, daß Internettelefonie nicht mehr geht, da die Fritzbox
keine Verbindung mehr aufbaut/aufbauen darf(unerlaubte Mehrfacheinwahl).
Neulich beim Mittagessen in der Kantine sagte mir ein Kollege, ich sollte
doch Fritzbox weiterhin die Einwahl machen lassen und einfach eine statische
Route zwischen Fritzbox und Linksys-Router einrichten.
Ich hatte vor langer Zeit mal eine Ausbildung zum Fachinformatiker
angefangen, daher weiß ich auch in etwa noch, was eine statische Route ist.
Vorraussetzung für einen Router bzw. ein PC oder Geràt, was auf OSI-Layer 3
arbeitet, sind doch mindestens zwei Schnittstellen, die in unterschiedlichen
Netzen liegen müssen,richtig?
Jetzt hat der Linksys aber nur eine IP-Adresse zu konfigurieren, und LAN und
WLAN liegen im selben IP-Netz. Daher frage ich mich, wie eine statische
Route einzurichten sein soll? Für eine statische Route müßte doch der
WAN-Port des Linksys und der LAN-Anschluß der Fritzbox im selben Netz
liegen.
Wo liegt der Denkfehler?

F.T.
 

Lesen sie die antworten

#1 Lars P. Wolschner
26/09/2011 - 17:32 | Warnen spam
"Fender Telecaster" :

ich bin/war dabei, meine Fritzbox als reines DSL-Modem zu
konfigurieren und sàmtliche LAN/WAN-Funktionen einem
WRT54GL-Router zu übertragen, über PPPoE. Problem dabei ist, daß
Internettelefonie nicht mehr geht, da die Fritzbox keine
Verbindung mehr aufbaut/aufbauen darf(unerlaubte
Mehrfacheinwahl). Neulich beim Mittagessen in der Kantine sagte
mir ein Kollege, ich sollte doch Fritzbox weiterhin die Einwahl
machen lassen und einfach eine statische Route zwischen Fritzbox
und Linksys-Router einrichten. Ich hatte vor langer Zeit mal
eine Ausbildung zum Fachinformatiker angefangen, daher weiß ich
auch in etwa noch, was eine statische Route ist. Vorraussetzung
für einen Router bzw. ein PC oder Geràt, was auf OSI-Layer 3
arbeitet, sind doch mindestens zwei Schnittstellen, die in
unterschiedlichen Netzen liegen müssen,richtig?
Jetzt hat der Linksys aber nur eine IP-Adresse zu konfigurieren,
und LAN und WLAN liegen im selben IP-Netz.



Du mußt die Schnittstelle auf der WAN-Seite (also dort, wo es lt.
LinkSys zum ADSL-Modem oder einem anderen Zugangsgeràt geht) entweder
auf eine feste IP-Adresse konfigurieren oder diese per DHCP von der
Fritz!Box beziehen.

In jedem Falle mußt Du aber zwischen Fritz!Box und LinkSys ein
anderes Subnetz als in Deinem LAN hinter dem LinkSys mit den übrigen
PCs nutzen. Eine statische Route ist eigentlich nicht notwendig, denn
der LinkSys wird sich im Übrigen genauso verhalten, als sei er direkt
mit dem Internet verbunden. Für ihn ist das IP-màßig ja nicht anders
als wenn er selbst direkt an einem ADSL-Modem hàngt.

Mit freundlichen Grüßen
Lars P. Wolschner

Ähnliche fragen