Grup statet Windows nicht

22/02/2011 - 16:30 von K. Wittrock | Report spam
Hallo NG,

auf meinem PC mit Windows XP habe ich Ende 2009 OpenSuse 11.1
installiert. Vorgegeben waren dabei die Optionen
Speicherort des Bootloaders: Aus erweiterter Partition booten
Bootloader-Optionen: Aktives Flag in Part.tabelle für Bootpart.
setzen
Beides habe ich gelassen. Das Auswahlmenü von Grub zeigt 2 Versionen
von Linux und 2 Versionen von Windows.

Bisher habe ich stets "Windows 1" gewàhlt und damit keine Probleme.
Jetzt muss ich aber dringend Windows im abgesicherten Modus starten und
habe deshalb erstmals "Windows 2" gewàhlt. Auf dem Bildschirm
erscheinen die Meldungen
rootnoverify (hd0,1)
chainloader +1
NTLDR is missing
Press Ctrl+Alt+Del to restart
Nach Eingabe von Strg+Alt+Entf startet das normale Windows.

Ich sehe 2 mögliche Ursachen:
a) Grub hat NTLDR gelöscht/umbenannt/verschoben
b) Nach Eingabe von Strg+Alt+Entf versucht Windows in der aktiven
Partition zu starten

Version a) halte ich zunàchst einmal für wenig wahrscheinlich. Bei
Version b) müsste ich die aktive Partition zurück auf die
Windows-Systempart. setzen. Im Linuxbuch von Michael Kofler habe ich
dazu folgenden kurzen Hinweis gefunden:
... und markieren diese Part. mit fdisk als "aktiv" (Tastenkürzel
"a", Kommando "toggle a bootable flag"). In man fdisk habe ich weder
das Tastenkürzel noch das Kommando gefunden, dafür aber die Warnung
fdisk is a buggy program that does fuzzy things ... Avoid it if you
can.
Da ich mich hier eh' auf unbekanntem Terrain bewege, scheint mir die
Verwendung von fdisk an Selbstmord zu grenzen.

Es gibt sicherlich noch andere Möglichkeiten. Ich bin für jeden Tipp
dankbar. Es wàre für mich kein Problem, die Linux-Inst. zu opfern, nur
die Windows-Inst. sollte unbedingt erhalten bleiben.

Gruß

Klaus

Meine Email-Adr. lautet
K<ohne_Punkt_und_Komma>Wittrock<Klammeraffe>web.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Harald Meyer
22/02/2011 - 16:54 | Warnen spam
On 02/22/2011 04:30 PM, K. Wittrock wrote:
mit fdisk als "aktiv" (Tastenkürzel "a", Kommando "toggle a bootable flag").



Du startest einfach (als root) fdisk /dev/sda , dort gibst du "a" ein,
dann fragt es dich nach der Partitionsnummer. Die gibt du an, wenn du
mit dem mittels "p" angezeigten Ergebniss zufrieden bist làsst du es
mit "w" auf die Platte schreiben und fertig.

Ähnliche fragen