Gruppenrichtlinen ziehen trotz Verweigerung

06/11/2009 - 20:11 von Gerald Werner | Report spam
Wir haben 4 Windows 2008 Terminalserver mit einem Windows 2008 DC/FS.
Es gibt eine OU Terminalserver in welcher die 4 WTS liegen. Dort sind
Richtlinien für diese Server eingestellt, der Loopback eingestellt und
Verweigerungen für die Domànen- und Organisationsadmins gesetzt, damit diese
die Richtlinien nicht übernehmen. Das hat bis heute auch gut funktioniert. So
machen wir das eigentlich immer.
Seit heute haben wir das Problem, daß die Terminalserver auch bei der
Anmeldung eines Administrators/Domànen-Administrators die Gruppenrichtlinie
zieht!
Wie kann das sein, daß die Richtlinie zieht, obwohl ja das Übernehmen der
Richtlinie auf verweigern steht und bisher funktioniert hat.
Auch ohne Netzwerkkabel am WTS und als lokaler Administrator ziehen nun die
Richtlinien!
Wie können wir das wieder reparieren?
Wer kann helfen?

Gruß Gerald Werner
 

Lesen sie die antworten

#1 Mark Heitbrink [MVP]
07/11/2009 - 10:54 | Warnen spam
Hi,

Am 06.11.2009 20:11, schrieb Gerald Werner:
Seit heute haben wir das Problem, daß die Terminalserver auch bei der
Anmeldung eines Administrators/Domànen-Administrators die Gruppenrichtlinie
zieht!



Vergiss das Thema Verweigern, das ist hàsslich, arbeite mit einer reinen
Whitelist und eine Gruppe, die die GPOs übernehmen soll

TS-GPO
= Sicherheisgruppe TS-User Lesen+übernehmen
= TServer Computer Lesen
Fertig

Tschö
Mark

Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

Homepage: www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
Discuss : www.freelists.org/list/gpupdate

Ähnliche fragen