Forums Neueste Beiträge
 
Tags Keywords

GS/s-ADC

02/01/2009 - 18:31 von Stefan Huebner | Report spam
Hallo zusammen,
nachdem ich die ersten 100 Kopfzeilen auf dem neuen Schleppi
heruntergelade habe, fragte ich mich ob der Themen erstmal, ob ich die
richtige ng abonniert habe. Aber das Prickelwasser von vorgestern sitzt
wohl noch etwas tief ;)

Nun zum Thema. Ich habe mich bei den üblichen Herstellern mal umgesehen
und festgestellt, dass es fast keine ADCs für >=1GS/s als Bauelemente
gibt. Die Anwendungen in der Speicher- und Netzwerktechnik,
Kommunikation und Messtechnik sind ja seit einiger Zeit auf Derartiges
angewiesen, nur tauchen die Wandler dann halt als Teile irgendwelcher
SoCs auf. Der einzige ansatzweise Bezahlbare ist so ein très chic
800MS/s Dual-6bit-Wandler aus der Boutique Nr.1. Meine erste Überlegung
war, zwei davon gegenphasig zu takten und die Eingangssignale zwischen
den Kanàlen noch mal zu verzögern und so in Richtung 3GS/s zu kommen.
Hat da jemand Erfahrungen - auch was den Aufbau angeht? Zwei Masselagen
sind wohl klar.
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Bartels
02/01/2009 - 19:59 | Warnen spam
On Fri, 02 Jan 2009 17:31:45 +0000, Stefan Huebner
wrote:
Nun zum Thema. Ich habe mich bei den üblichen Herstellern mal umgesehen
und festgestellt, dass es fast keine ADCs für >=1GS/s als Bauelemente
gibt.



Dann hast Du nicht gründlich genug geschaut:
http://www.national.com/analog/adc/..._speed_adc
http://datasheets.maxim-ic.com/en/ds/MAX109.pdf
und als T/H:
http://www.hittite.com/products/vie...HMC660LC4B

Hier übrigens ein Beispiel, wie es in den Oszis (Agilent)
gemacht wird:
http://poulton.net/papers.public/20...slides.pdf

Das ganze ist in der Tat kein Hexenwerk, auch hierzulande
wurden schon mehrfach solche Wandler auf Basis SiGe
gebaut.

In .de könnte z.B. das IHP Dir weiterhelfen, wenn es um
was Spezielles geht, die bauen derlei:
http://www.ihp-microelectronics.com/174.0.html

Die Anwendungen in der Speicher- und Netzwerktechnik,
Kommunikation und Messtechnik sind ja seit einiger Zeit auf Derartiges
angewiesen, nur tauchen die Wandler dann halt als Teile irgendwelcher
SoCs auf.



Das sind halt die Massenanwendungen neben Oszis und
bei einem einzelnen Wandler sind die Daten ohne
Zwischenspeicher auf dem IC schlecht wegzubekommen.

Es kann bei einem ernsthaften Projekt durchaus sinnvoll
sein, einen entsprechenden ASIC per MPW Run zu
fertigen, soooo teuer ist das auch nicht.

Der einzige ansatzweise Bezahlbare ist so ein très chic
800MS/s Dual-6bit-Wandler aus der Boutique Nr.1. Meine erste Überlegung
war, zwei davon gegenphasig zu takten und die Eingangssignale zwischen
den Kanàlen noch mal zu verzögern und so in Richtung 3GS/s zu kommen.
Hat da jemand Erfahrungen - auch was den Aufbau angeht? Zwei Masselagen
sind wohl klar.



Multilayer ist eh' klar, nix Badewannen-Ätzung.
Den T/H findest Du oben, dass die Teile bei der Geschwindigkeit
nicht billig sind, wenn sie gut und schnell sein sollen, ist eh klar:

Fast, Good and Cheap: Pick Two ;-)

Gruß Oliver

Oliver Bartels + Erding, Germany +
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10

Ähnliche fragen