Forums Neueste Beiträge
 

gschem, kleine Probleme

07/10/2008 - 03:57 von Joerg | Report spam
Hallo Leute,

Der geda.seul Server antwortet nicht mehr, den ganzen Tag nur time-out.
Irgendwo auf der Ubuntu Site fand sich gschem, allerdings wohl eine
Version von 2005. Egal, sollte zum probieren reichen. Das ganze laeuft
in Ubuntu in einer VirtualBox auf XP Rechner.

http://packages.ubuntu.com/hu/dapper/geda-gschem

Versucht zu installieren, boink:

"Error: Dependency is not satisfiable libgdgeda6"

Nach einigem Web-Suchen wuerde bei so etwas empfohlen, statt dem
Download Apt-Get zu benutzen, da wuerde das weniger passieren. Tja,
apt-get war bei der Ubuntu Distro genausowenig dabei wie gschem. Was
macht man da?

Ubuntu kann auch irgendwie keine der Directories des Windows Rechners
sehen, auch keine der Directories und Partitions des LAN Servers. Woran
das liegt, bekomme ich sicher ueber eine Linux NG raus, aber gschem ist
wohl eher was fuer Spezis aus dieser NG.

Ansonsten sieht's lustig aus. Die Bonbonfarben bekommt man sicher raus
und Tux' zersauseltes Gefieder kann ich sicher mit einer unserer
Hundebuersten wieder glatt bekommen ;-)

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.
 

Lesen sie die antworten

#1 Kai-Martin Knaak
07/10/2008 - 04:59 | Warnen spam
On Mon, 06 Oct 2008 18:57:02 -0700, Joerg wrote:

Der geda.seul Server antwortet nicht mehr, den ganzen Tag nur time-out.



Örks.
Gestern abend ging es noch. Klassischer Fall von Murphy :-(



Irgendwo auf der Ubuntu Site fand sich gschem, allerdings wohl eine
Version von 2005.



Besser nicht. Seitdem hat sich einiges getan.
Welche Ubuntu-Version hast Du denn am Start? Intrepid Ibis wohl nicht,
oder? Da sollten deutlich neuere Versionen der geda-Pakete enthalten
sein.

In Debian/lenny ist geda in der Version 1.4 drin. Das ist quasi aktuell,
denn 1.5 wurde erst letzte Woche frei gegeben. Du kannst auf die Debian-
Pakete zugreifen, indem Du in Ubuntu das Repository "universe"
aktivierst. Da ich selbst kein Ubuntu-User bin, kann ich Dir nicht genau
sagen, welche Schritte dafür nötig sind. Wenn es nicht unmittelbar
ergooglebar ist, kann ich morgen bei den Kollegen vom Büro nebenann
nachfragen.

Wenn das mit dem universe nicht klappt und geda.seul.org auf Dauer down
bleibt, kann ich die Source in recht aktueller Version auf meinen
Webspace hochladen, von wo Du es dann saugen kannst. Um das zu
kompilieren, wirst Du allerdings einen Haufen Ubuntu-Pakete installieren
müssen, die im Moment noch nicht auf Deinem Rechner sind. Das könnte zàh
werden und ist eher eine Notlösung. Nochmal: Meine Empfehlung ist, über
universe auf die Pakete in Debian/lenny zuzugreifen.


Versucht zu installieren, boink:

"Error: Dependency is not satisfiable libgdgeda6"



Hmm, ja, ich erinnere mich vage an diverse Beschwerden über libgd-
Abhàngigkeiten auf der Mailinglist. Ist aber schon recht lange her.


Nach einigem Web-Suchen



Direkt hier zu fragen, hàtte Dir diesen Rat vermutlich schneller
eingebracht :-)


wuerde bei so etwas empfohlen, statt dem Download Apt-Get zu benutzen,



Jupp. Die Aufgabe vom Paketmanager apt ist es, solche Pannen, wie die
oben angegebene zu verhindern. > Allgemeiner Rat: _Immer_ erst
schauen, ob man die gewünschte Anwendung über den Paketmanager
installiert bekommt. Das erspart auf die Dauer viel Pleite, Pech und
Pannen.


da wuerde das weniger passieren. Tja,
apt-get war bei der Ubuntu Distro genausowenig dabei wie gschem.



Das scheint mir sehr merkwürdig. Immerhin benutzt Ubuntu IMHO synaptic
als InstallationsGUI und das setzt auf apt auf. Kann es sein, dass Du
versucht hast den Befehl apt-get nur mit User-Rechten abzusetzen?
Eventuell wird das dann nicht gefunden, weil es in /usr/sbin sitzt und
dieser Ordner für User nicht im Suchpfad sitzt. In dem Fall sollte der
Befehl "sudo" Abhilfe schaffen:

$ sudo apt-get geda-gschem

Sollte funktionieren.


Kannst Du das GUI synaptic über das Gnome-Menü bekommen?
Gnome-Menu -- System -- Administration -- Synaptic Package Manager

Ubuntu kann auch irgendwie keine der Directories des Windows Rechners
sehen, auch keine der Directories und Partitions des LAN Servers.



Die Client-Tools von Virtualbox sind aktiviert?
Das virtuelle Netzwerk ist aktiviert und passend konfiguriert?
Machine -- Settings -- Network Adapter0 -- Enable Network Adapter
steht bei mir auf "Attached to NAT"


aber gschem ist wohl eher was fuer Spezis aus dieser NG.



Im Moment kàmpfst Du wohl eher noch mit den Admin-Grundlagen eines Ubuntu-
Systems.

Die Daumen drückend,

<(kaimartin)>
Kai-Martin Knaak
http://lilalaser.de/blog

Ähnliche fragen