GSMA begrüßt neue EU-Datenschutzregeln und Überprüfung der E-Privacy-Richtlinie

14/04/2016 - 19:06 von Business Wire

GSMA begrüßt neue EU-Datenschutzregeln und Überprüfung der E-Privacy-RichtlinieBranche fordert Prüfung der uneinheitlichen sektorspezifischen Datenschutzregeln.

John Giusti, Chief Regulatory Officer der GSMA, begrüßte heute die endgültige Annahme der EU-Datenschutz-Grundverordnung (General Data Protection Regulation, GDPR) und die Einleitung einer Überprüfung der e-Privacy-Richtlinie durch die Kommission:

„Die Einführung stärkerer Verbraucherrechte und harmonisierter Regeln in Europa im Rahmen der GDPR ist elementar, um Vertrauen aufzubauen und die Nutzung neuer digitaler Dienstleistungen durch die Bürger Europas zu fördern.

Es obliegt nunmehr den europäischen Regulierungsbehörden für den Datenschutz, zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass die GDPR-Regeln so umgesetzt werden, dass das Wirtschaftswachstum unterstützt und die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt wird. Die Regulierungsbehörden müssen bei der Auslegung der GDPR-Anforderungen besondere Vorsicht walten lassen - rund um die Themen Zustimmung, Profilierung, pseudonyme Daten, Datenschutz-Folgenabschätzungen sowie Datenübertragung in Drittländer - um zu verhindern, dass Innovation in Digital- und Mobilfunksektoren gehemmt wird.

Alle Augen sind nun auf die Überprüfung der e-Privacy-Richtlinie gerichtet. Es muss ein ausgewogenes Verhältnis zwischen dem Schutz der Vertraulichkeit der Kommunikation und der Förderung eines Marktes, auf dem Innovation und Investitionen gedeihen, gefunden werden. In diesem Sinne appelliert die GSMA an die Gesetzgeber, die Inkohärenzen zwischen der bestehenden e-Privacy-Richtlinie 2002/58/EG und der GDPR anzugehen. Die Verbraucher sollten in den Genuss einheitlicher Datenschutzstandards und -erfahrungen kommen, unabhängig von den involvierten Technologien, Infrastrukturen, Geschäftsmodellen und Datenströmen oder wo ein Unternehmen seinen Sitz hat.“

-ENDE-

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint fast 800 Netzbetreiber sowie mehr als 250 Unternehmen aus dem Umfeld der mobilen Kommunikation, darunter Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen und Unternehmen aus angrenzenden Branchen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress, den Mobile World Congress Shanghai und die Konferenzen der Mobile 360 Series.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der GSMA unter www.gsma.com. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Für die GSMA
Christian Prior (Brüssel)
+32 (0) 2 894 90 13
CPrior@webershandwick.com
oder
GSMA Press Office
pressoffice@gsma.com


Source(s) : GSMA

Schreiben Sie einen Kommentar