GSMA ernennt Mats Granryd zum Director General

24/08/2015 - 21:59 von Business Wire
Die GSMA meldete heute die Ernennung von Mats Granryd zum Director General und Mitglied des GSMA Board. Mats Granryd, der in jüngster Vergangenheit als President und CEO der Tele2 Group tätig war, wird seine ...

Die GSMA meldete heute die Ernennung von Mats Granryd zum Director General und Mitglied des GSMA Board. Mats Granryd, der in jüngster Vergangenheit als President und CEO der Tele2 Group tätig war, wird seine Führungsposition bei der GSMA am 1. Januar 2016 einnehmen.

„Ich bin hocherfreut, Mats Granryd als neuen Director General der GSMA begrüßen zu können”, so Jon Fredrik Baksaas, Chairman der GSMA. „Im Dienste von mehr als 3,7 Milliarden Einzelkunden weltweit hat die Mobilfunkbranche die Art und Weise grundlegend verändert, wie Personen, Unternehmen und staatliche Stellen miteinander kommunizieren, interagieren und ihr tägliches Leben oder ihre täglichen Abläufe gestalten. Dennoch liegt noch ein großer Teil der Arbeit bei der Ausweitung der transformativen Effekte des Mobilfunksektors vor uns und Mats Granryd verfügt über die idealen Voraussetzungen, um die Leitung der GSMA auf unserem Weg in eine erfolgreiche Zukunft der vernetzten Welt zu übernehmen.”

Mats Granryd begann seine Tätigkeit für Tele2 als President und CEO im Jahr 2010. Zuvor war er in unterschiedlichem Positionen für Ericsson und in jüngster Vergangenheit als Head of Northern Europe and Central Asia für das Unternehmen tätig. Bevor er zu Ericsson kam, war er Management Consultant für Telekommunikationsstrategien bei ARRIGO und Andersen Consulting. Mats Granry erhielt seinen akademischen Grad als M.Sc. am Royal Institute of Technology in Stockholm.

„Es erfüllt mich mit Stolz und ich fühle mich geehrt, dem Team der GSMA in einer derart spannenden Entwicklungsphase der Branche anzugehören”, so Mats Granryd. „Wie Jon Fredrik ausführte, haben wir bereits großartige Fortschritte in der relativ kurzen Spanne seit Bestehen unserer Branche erzielt. Wenn wir uns nicht nur auf die Vernetzung bislang unvernetzter Bereiche konzentrieren, sondern eine Vielzahl neuer Technologien, Produkte und Serviceleistungen bereitstellen können, werden sich uns wesentliche Chancen eröffnen, um unser tägliches Leben zu verbessern und unsere Ressourcen effektiver zu nutzen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Jon Fredrik Baksaas, dem GSMA Board und unseren Mitgliedern bei der Ausweitung der positiven Auswirkungen unserer Branche auf unsere Kunden rund um den Globus.”

-ENDE-

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint fast 800 Netzbetreiber sowie mehr als 250 Unternehmen aus dem Umfeld der mobilen Kommunikation, darunter Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen und Unternehmen aus angrenzenden Branchen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress, den Mobile World Congress Shanghai und die Konferenzen der Mobile 360 Series.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der GSMA unter www.gsma.com. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Für die GSMA
Charlie Meredith-Hardy: +44 7917 298428
CMeredith-Hardy@webershandwick.com
oder
GSMA Press Office
pressoffice@gsma.com


Source(s) : GSMA

Schreiben Sie einen Kommentar