GSMA gibt erste Keynote-Referenten für Mobile World Congress 2017 bekannt

10/10/2016 - 13:54 von Business Wire

GSMA gibt erste Keynote-Referenten für Mobile World Congress 2017 bekanntCEOs von AT&T, Kaspersky, KT, Niantic, Nokia and Telefónica stehen auf dem Keynote-Programm des MWC.

Die GSMA gab heute neue Einzelheiten zum Mobile World Congress 2017 bekannt, darunter die ersten Keynote-Referenten der Konferenz sowie neue Programme, Veranstaltungen und Sponsoren. Der Mobile World Congress findet vom 27. Februar bis 2. März 2017 auf der Fira Gran Via in Barcelona statt, einige Veranstaltungen davon auch auf der Fira Montjuïc.

„Wir konzentrieren uns auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Mobile World Congress, um den transformativen Einfluss abzubilden, den der Mobilfunk auf Personen, Volkswirtschaften und Gesellschaften rund um den Globus hat“, sagte Michael O’Hara, Chief Marketing Officer, GSMA. „Im Rahmen dieser Entwicklung haben wir spezielle Initiativen ausgearbeitet, um besser auf die Anforderungen konkreter Zielgruppen einzugehen. Dazu zählt das neue Programm Women4Tech, das wir heute beginnen, oder das im letzten Monat angekündigte Youth Mobile Festival. Wir sind von den neuen Programmen begeistert und freuen uns, über diese neuen Plattformen mit den Teilnehmern in einen Dialog zu treten.“

CEOs im Mittelpunkt in Barcelona

Die GSMA gab heute die ersten bestätigten Keynote-Referenten bekannt, die auf dem Konferenzprogramm des viertägigen Mobile World Congress stehen:

  • John Stankey, CEO–AT&T Entertainment Group, AT&T Services Inc.
  • Mats Granryd, Director General, GSMA
  • Eugene Kaspersky, Chairman und CEO, Kaspersky Lab
  • Chang-Gyu Hwang, Chairman und CEO, KT Corporation
  • John Hanke, Gründer und CEO, Niantic
  • Rajeev Suri, President und CEO, Nokia
  • José María Álvarez-Pallete López, Chairman und CEO, Telefónica
  • Arnaud de Puyfontaine, CEO der Vivendi Group

Im Rahmen der Keynotes und informativen Sitzungen beleuchtet die Konferenz Themen wie unter anderem die Vernetzung der Unvernetzten, digitalen Handel, digitale Inhalte, disruptive Technologien, Unternehmensmobilität, Finanzdienstleistungen, IoT und vernetztes Leben, mobile Identität und Datenschutz, Netze der nächsten Generation und Sicherheit. Weitere Informationen über die Konferenz finden Sie unter www.mobileworldcongress.com/conference/.

Women4Tech, ein neues Programm des Mobile World Congress

Die GSMA stellte heute ein wichtiges neues Programm vor, das der Kluft zwischen den Geschlechtern in der Mobilfunkbranche begegnen soll: Women4Tech (W4T). Mit einer Reihe von Veranstaltungen und Aktivitäten während der vier Tage des Mobile World Congress setzt Women4Tech den Fokus auf eine verstärkte Einbeziehung von Frauen in der Mobilfunkbranche und die Präsentation bestmöglicher Verfahren und Branchenaktionen für Frauen in Führungspositionen im digitalen Zeitalter. Women4Tech unterstützt die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, insbesondere Ziel 5 (Gleichberechtigung der Geschlechter).

Ein zentrales Element des Programms ist der Women4Tech Summit. Er findet am Donnerstag, dem 2. März statt und beleuchtet vier Schlüsselthemen: „Frauen befähigen Technologie“, das Geschlechtergleichheit und Karriereentwicklung untersucht, „Frauen fördern Technologie“ mit Schwerpunkt auf Betreuung und Jungendausbildung, „Frauen transformieren Technologie“, das sich auf Frauen in Kommunikations- und vertikalen Sektoren konzentriert, und „Frauen zeigen Innovationskraft in Technologie“, das Frauen als Unternehmerinnen und Innovatorinnen hervorhebt. Accenture wurde als Headline Sponsor für den W4T Summit bestätigt.

Neben dem Summit umfasst das W4T-Programm Aktivitäten wie Sitzungen zu Women4Tech Speed Coaching und Networking, die Women4Tech Glomo Awards für „Herausragende Leistungen in der Mobilfunkführung“, spezielle MWC-Touren, ein Women4Tech-Forum auf Mobile World Live TV sowie Women4Tech-Initiativen im Rahmen von 4YFN. Weitere Informationen, darunter Einzelheiten zur Einreichung von Beiträgen für die Women4Tech Glomo Awards, finden Sie unter www.mobileworldcongress.com/events/women-for-tech/.

4YFN-Themenbereiche

In diesem Jahr wird das Programm Four Years From Now (4YFN) an jedem Veranstaltungstag verschiedene Themen präsentieren: Disruption durch Mobile zur Frage, wie der Mobile-Bereich die Gesellschaft und das Leben der Menschen verbessert, ist der Schwerpunkt des ersten Tages (27. Februar); das Internet der Dinge, um Unternehmen zu helfen, durch mobile Innovation und Datenanalysen besser zu werden, ist das Thema des zweiten Tages (28. Februar), und Digitale Medien mit Schwerpunkt auf Bildung und Kommunikation lautet das Thema des 3. Tages (1. März). Auf dem 4YFN werden zudem einige Aktivitäten geboten wie unter anderem die Demo Days von den Accelerator-Programmen Startupbootcamp IoT & Data und Numa Barcelona , ein offener Raum für Telefónica Open Future und der europäische Apps-Wettbewerb „EU Mobile Challenge Final“. Weitere Informationen finden Sie unter www.mobileworldcongress.com/4yfn/.

Neue Partner- und Technologieschulungsveranstaltungen

Die GSMA kündigte weitere Unternehmen an, die Partnerveranstaltungen und Schulungssitzungen leiten. PwC wird im Rahmen der Partnerprogramme erneut den „Digital Revolution Summit“ abhalten, auf dem Vertreter aus führenden Industrie- und Technologieunternehmen sowie Betreiber das Internet der Dinge ansprechen und Themen angefangen bei Netzinfrastruktur bis hin zu sicherer und konformer Datensammlung behandeln. Die Technology Training Partner Award Solutions kehren zum fünften Mal auf den Mobile World Congress zurück und bieten Technologieschulungssitzungen zur Orchestrierung von Service, Netzen und Ressourcen, Leistung in virtualisierten Netzen und Weiterentwicklungen bei grundlegenden Technologien auf dem Weg zu 5G an. Weitere Informationen finden Sie unter www.mobileworldcongress.com/events/partner-programmes/.

Starke Unterstützung des Mobile World Congress

Die GSMA kündigte zahlreiche neue Sponsoren für den Mobile World Congress an. Generalitat de Catalunya wurde als App Planet Official Sponsor bestätigt, während Adobe, Android, Citibank, N.A., EY, PayPal, Twitter, Xaxis’ Business Light Reaction und Visa als Supporting Sponsors für die Networking Gardens auf der Fira Gran Via gewonnen wurden, die den Teilnehmern einen Außenbereich zur Verfügung stellen, um sich mit Kollegen zu treffen, spontane Besprechungen abzuhalten und während der Veranstaltung zu entspannen.

Machen Sie mit beim Mobile World Congress 2017

Weitere Informationen zum Mobile World Congress 2017, darunter zu Teilnahme-, Ausstellungs- oder Sponsormöglichkeiten, finden Sie unter www.mobileworldcongress.com. Folgen Sie den neuesten Entwicklungen und Neuigkeiten zum Mobile World Congress auf Twitter @GSMA unter #MWC17, auf unserer Seite LinkedIn Mobile World Congress https://www.linkedin.com/company/gsma-mobile-world-congress oder auf Facebook unter https://www.facebook.com/mobileworldcongress/. Weitere Informationen zu den Social-Media-Kanälen von GSMA finden Sie unter www.mobileworldcongress.com/about/contact/social-media/.

Der Mobile World Congress ist der Eckpfeiler der Mobile World Capital und wird bis zum Jahr 2023 in Barcelona in ausgerichtet. Die Mobile World Capital umfasst Programme und Aktionen, die sich auf das ganze Jahr erstrecken und nicht nur den Einwohnern von Barcelona, Katalonien und Spanien, sondern auch der weltweiten Mobilfunkbranche zugutekommen werden. Für weitere Informationen zur Mobile World Capital besuchen Sie www.mobileworldcapital.com.

-ENDE-

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint fast 800 Netzbetreiber sowie nahezu 300 Unternehmen aus dem Umfeld der mobilen Kommunikation, darunter Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen und Unternehmen aus angrenzenden Branchen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress, den Mobile World Congress Shanghai und die Konferenzen der Mobile 360 Series.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmenswebseite der GSMA unter www.gsma.com. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Für die GSMA
Charlie Meredith-Hardy
+44 7917 298428
CMeredith-Hardy@webershandwick.com
oder
Xavier Serra
+34 93 236 09 30
xserra@webershandwick.com
oder
GSMA Press Office
pressoffice@gsma.com


Source(s) : GSMA

Schreiben Sie einen Kommentar