GSMA Mobile World Congress 2015 bricht sämtliche Rekorde

06/03/2015 - 08:19 von Business Wire

GSMA Mobile World Congress 2015 bricht sämtliche RekordeÜber 93.000 Besucher - Anstieg der Teilnehmerzahl um 9 Prozent gegenüber dem Mobile World Congress 2014.

Die GSMA meldete heute die Teilnahme von über 93.000* Besuchern aus 200 Ländern beim 2015 Mobile World Congress auf der Fira Gran Via und Fira Montjuïc in Barcelona - ein neuer Rekord für die führende Veranstaltung der Mobilfunkindustrie. Am 2015 Mobile World Congress nahmen mehr als 2.000 Aussteller mit hochmodernen Produkten und Diensten auf einer Fläche von 100.000 Quadratmetern (netto) teil. Ferner waren über 3.800 internationale Medien- und Industrieanalysten anwesend, um über die zahlreichen bedeutenden Ankündigungen der Branche auf dem Kongress zu berichten. Vorläufige unabhängige Wirtschaftsanalysen zeigen, dass der 2015 Mobile World Congress mit mehr als 436 Millionen Euro und nahezu 12.675 Teilzeitjobs zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft beigetragen hat.

„Im Rahmen der Feierlichkeiten des 10. Jahrestages des Mobile World Congress in Barcelona sind wir über den rekordverdächtigen Erfolg dieses Jahres sehr dankbar”, so John Hoffman, CEO, GSMA Ltd. „Es war eine äußerst spannende Veranstaltung mit vielen wichtigen Geräteeinführungen, Diskussionen und Debatten über die Zukunft unserer Industrie und Präsentationen von Spitzenprodukten und Diensten, über die sich die Verbraucher jetzt und künftig freuen können. Die Branche ist in den letzten zehn Jahren stark vorangekommen, und wir freuen uns auf zahlreiche Neuentwicklungen, die die nächsten zehn Jahre sicherlich bereithalten.”

Auf der viertägigen Konferenz und Ausstellung versammelten sich Führungskräfte der international größten und einflussreichsten Mobilfunkbetreiber, Softwareunternehmen, Geräteanbieter, Internetgesellschaften und Firmen aus Sektoren wie Automobil, Finanzen und Gesundheit sowie Regierungsvertreter aus aller Welt. Über 52 Prozent der diesjährigen Teilnehmer des Mobile World Congress sind C-Level-Führungskräfte, darunter mehr als 5.000 CEOs; 18 Prozent der Teilnehmer waren 2015 Frauen.

Führende CEOs treten auf die Bühne des Mobile World Congress

Auf dem Konferenzprogramm des Mobile World Congress standen zwei Hauptreferenten mit Liveauftritt. Am Montag gesellten sich zu Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, Christian De Faria, CEO von Airtel Africa, Mario Zanotti, Senior Vice President of Operations von Millicom und Jon Fredrik Baksaas, President und CEO der Telenor Group, um über die Bestrebungen bei der Ausweitung der Konnektivität in weitere Teile der Welt zu sprechen. Am Dienstagabend ergriff Tom Wheeler, Vorsitzender der Federal Communications Commission das Wort, um über die Auswirkungen der jüngsten Telekommunikationsregulierung in den USA zu diskutieren.

CEOs und gehobene Führungskräfte aus Unternehmen wie ARM, AT&T, Avegant, AVG Technologies, BBVA, BSH Home Appliances, Deutsche Telekom, Dialog Axiata, e-Estonia, Ericsson, Hong Leong Islamic Bank Berhad, Huawei, Intel, Klarna, KT Corporation, LINE, MasterCard, Micromax Informatics, Mozilla Foundation, Nokia, Orange, Peel, Qualcomm, Renault-Nissan Alliance, SAP, TAPTAP Networks, Telefónica, Telenor, Thinfilm, Visa, VMWare, Vodafone, Wicab und Wikipedia haben ebenfalls am Keynote-Programm teilgenommen.

Rekordteilnahme am GSMA Ministerial Programme

Das Ministerial Programme von GSMA hat wiederum Rekordzahlen verzeichnet, mit 161 Delegationen aus 136 Ländern und 25 internationalen Organisationen, darunter 69 Minister und 76 Leiter von nationalen Aufsichtsbehörden. Bei diesem Programm versammeln sich Vertreter aus Regierungen und Aufsichtsbehörden sowie Branchenführer, um über spezifische aufsichtsrechtliche Themen im Rahmen der Entwicklung des Mobilfunkbereichs in aller Welt zu diskutieren. Tata Consultancy Services war offizieller Sponser des 2015 GSMA Ministerial Programme.

Das Internet of Things erleben

Ein Höhepunkt des Mobile World Congress war die GSMA Innovation City. In diesem einzigartigen Bereich konnten die Teilnehmer Technologie im Zusammenhang erleben und sehen, wie vernetzte Produkte und Dienste das tägliche Leben von Verbrauchern und Unternehmen durch Anwendungen in den Sektoren Automobil, Gesundheit, Haushalt, Handel und andere sowohl in städtischen als auch ländlichen Umgebungen verbessern.

Innovation City zeigt das Umfeld einer Weltstadt mit Café, Theater, Geschäften, Zügen, vernetzten Autos und einem Zahnarzt. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, beeindruckende Demonstrationen und interaktive Präsentationen verschiedenster Interessensgebiete zu erleben. Bei Innovation City fanden Demonstrationen von der GSMA und AT&T, Jasper, KT Corporation, Oral-B, Sierra Wireless und Vodafone mit den allerneuesten vernetzten Produkten und Services statt.

4 Years From Now auf der Fira Montjuïc

4 Years From Now (4YFN) fand bereits zum zweiten Mal statt und ist ein internationales, von Mobile World Capital Barcelona und GSMA veranstaltetes Programm, bei dem die besten Start-ups und Unternehmer im Mobilfunkbereich mit Investoren, Impulsgebern, Inkubatoren und Kapitalgesellschaften aus dem mobilen Ökosystem zusammentreffen. Vier Tage lang fanden inspirierende Gespräche, interaktive Workshops, Top-Ausstellungen, Startup-Wettbewerbe und einzigartige Networking-Möglichkeiten für über 8.000 Teilnehmer statt, einschließlich 4.000 engagierte 4YFN-Teilnehmer und weitere 4.000 Besucher des Mobile World Congress auf der Fira Gran Via.

Mobile World Congress: eine klimaneutrale Veranstaltung

Der Mobile World Congress wurde im Juli 2014 unter dem PAS 2060-Standard als klimaneutral eingestuft und ist somit die weltweit größte Konferenz und Ausstellung mit diesem Status. 2015 lag der Fokus der GSMA darauf, die Umweltauswirkungen der Veranstaltung mit geringerem Stromverbrauch und Druckmaterial weiter zu reduzieren. Ferner konzentrierte man sich auf Wiederverwendung und Recycling von Material mit Hilfe von Digital Signage und elektronischen Tools und auf die Zusammenarbeit mit Fira Barcelona, Ausstellern und lokalen Partnern zur Minimierung der Umweltbelastungen. Nach dem Mobile World Congress ist die GSMA bestrebt, eine Rezertifizierung durch die Berechnung der gesamten Umweltbelastung und dem Ausgleich offener Emissionen zu erzielen.

Mobile World Congress 2016

Der 2016 Mobile World Congress findet vom 22.-25. Februar 2016 auf der Fira Gran Via statt.

„Im Namen der GSMA möchte ich der Stadt Barcelona, der Stadt Hospitalet, der Generalitat de Catalunya, der Fira de Barcelona und allen unseren Partner in Barcelona für ihre permanente starke Unterstützung in den letzten zehn Jahren danken. Wir freuen uns, nächstes Jahr zurückzukehren und gemeinsam auf unserem diesjährigen Erfolg aufzubauen”, erklärte Hoffman.

Der Mobile World Congress ist der Eckpfeiler der Veranstaltungsreihe Mobile World Capital, die in den Jahren 2013 bis 2018 in Barcelona stattfindet. Mobile World Capital umfasst Programme und Aktivitäten, die über das ganze Jahr verteilt sind. Von dieser Veranstaltungsreihe profitieren nicht nur die Bürger Barcelonas, Kataloniens und Spaniens, sondern auch die gesamte Mobilfunkbranche rund um den Globus. Weitere Informationen über Mobile World Capital finden Sie unter www.mobileworldcapital.com.

Weitere Informationen über den 2015 Mobile World Congress sind verfügbar unter www.mobileworldcongress.com.

Anmerkung an Redakteure: *Diese Zahl repräsentiert die Anzahl individueller Teilnehmer bei der Veranstaltung, darunter Delegierte, Aussteller, Anbieter und Medienvertreter. Es handelt sich nicht um die Anmeldungen zur Veranstaltung.

-ENDE-

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint fast 800 Netzbetreiber weltweit sowie mehr als 250 Unternehmen aus dem Umfeld der mobilen Kommunikation, darunter Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen sowie Unternehmen aus angrenzenden Branchen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress, Mobile World Congress Shanghai und die Konferenzen der Mobile 360 Series.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der GSMA unter www.gsma.com. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Medien:
Für die GSMA
Charlie Meredith-Hardy
+44 7917 298428
CMeredith-Hardy@webershandwick.com
oder
Núria Picas
+34 93 236 09 00
NPicas@webershandwick.com
oder
GSMA Pressebüro
pressoffice@gsma.com


Source(s) : GSMA

Schreiben Sie einen Kommentar