GSMA Mobile World Congress erhält klimaneutrale Zertifizierung

10/07/2014 - 08:30 von Business Wire

GSMA Mobile World Congress erhält klimaneutrale ZertifizierungMWC wird weltweit größte klimaneutrale Konferenz und Ausstellung.

Die GSMA meldete heute, dass der Mobile World Congress 2014 offiziell als klimaneutral zertifiziert wurde und somit die weltweit größte Konferenz und Ausstellung mit dieser Auszeichnung ist. AENOR (Asociación Española de Normalización y Certificación) bestätigte, dass die GSMA den Zertifizierungsprozess im Rahmen des internationalen Standards PAS 2060 erfolgreich abgeschlossen und der Mobile World Congress einen Null ökologischen Fußabdruck erzielt habe. Das Zertifikat wurde John Hoffman, CEO von GSMA Ltd. durch Eva Subirá, Director von AENOR, in Catalunya übergeben.

Der Mobile World Congress 2014 hat circa 165.000 metrische Tonnen an Kohlendioxidäquivalent (tCO2e) erzeugt. Schätzungen zufolge beziehen sich 89 Prozent der Emissionen auf die An- und Abreise der Kongressteilnehmer sowie deren Aufenthalt während der Veranstaltung, und die verbleibenden 11 Prozent stehen in Zusammenhang mit dem Ort und der Durchführung der Veranstaltung.

„Wir sind äußerst stolz über diese Zertifizierung, da sie einen bedeutenden Meilenstein im Rahmen unseres langjährigen Anspruchs kennzeichnet, die durch den Mobile World Congress verursachten CO2-Emissionen auf die Umwelt zu verringern”, so John Hoffman, CEO von GSMA Ltd. „Dies ist jedoch lediglich ein Schritt auf unserem Weg. Wir werden weiterhin daran arbeiten, den CO2-Ausstoß des Mobile World Congress durch eine Reihe an bestehenden und neuen Initiativen in Zusammenarbeit mit Fira Barcelona und lokalen Partnern zu reduzieren. Es ist uns ganz wichtig, unsere Aussteller und Besucher entsprechend zu informieren und ihnen Tools zu liefern, so dass sie ihre individuellen Emissionen verringern und mit uns auf dieses Ziel hin zusammenarbeiten können.”

Um die Zertifizierung zu erhalten, hat die GSMA mit dem Beratungsunternehmen Factor CO2 zusammengearbeitet, um den Kohlenstoff-Fußabdruck des Mobile World Congress zu berechnen, einen Managementplan zur Reduzierung der Auswirkungen zu erarbeiten und die verbleibenden Emissionen zu kompensieren. Als unabhängiger Dritter bestätigte AENOR, dass die Quellen der festgestellten Emissionen und Treibhausgase mit dem internationalen Standard PAS 2050:2011 im Einklang stehen. Zudem hat AENOR bekräftigt, dass der Mobile World Congress emissionsneutral ist, nachdem die Reduktionsmaßnahmen der GSMA umgesetzt und Emissionsgutschriften erworben wurden, um die verbleibenden, während der Veranstaltung erzeugten Emissionen in Übereinstimmung mit dem internationalen Standard PAS 2060 auszugleichen.

Die von der GSMA erworbenen Emissionsgutschriften tragen zur Finanzierung verschiedener Emissionsminderungsprojekte bei, die im Rahmen des Clean Development Mechanism (CDM) der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (United Nations Framework Convention on Climate Change, UNFCCC) registriert sind. Zu diesen Projekten zählen unter anderen Dongliuxi Erji Hydropower in der Provinz Hubei in China; gebündelte Windenergieprojekte im indischen Staat Rajasthan und das Olkaria II Geothermal Expansion Projekt in Kenia.

Der Mobile World Congress ist der Grundstein der Mobile World Capital, die von 2013 bis 2018 in Barcelona veranstaltet wird. Mobile World Capital beinhaltet Programme und Aktivitäten, die das gesamte Jahr umfassen und von denen nicht nur die Bürger von Barcelona, Catalonia und Spanien profitieren, sondern auch die weltweite Mobilfunkbranche. Weitere Informationen über Mobile World Capital sind verfügbar unter www.mobileworldcapital.com.

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint fast 800 Netzbetreiber weltweit sowie mehr als 250 Unternehmen aus dem Umfeld der mobilen Kommunikation aus über 220 Ländern wie beispielsweise Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen sowie Unternehmen in Branchen wie Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Medien, Transport und Versorgungsunternehmen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress und die Mobile Asia Expo.

Weitere Informationen enthält die Website der GSMA unter www.gsma.com. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Medien:
Für die GSMA
Charlie Meredith-Hardy
+44 7917 298428
CMeredith-Hardy@webershandwick.com
oder
Núria Picas
+34 93 236 09 36
NPicas@webershandwick.com
oder
GSMA Pressebüro
pressoffice@gsma.com


Source(s) : GSMA

Schreiben Sie einen Kommentar