GSMA: Telekommunikationsunternehmen begrüßen die Einigung des Rates Justiz und Inneres bei der Datenschutz-Grundverordnung und fordern die sofortige Aufhebung der Datenschutzrichtlinie

16/06/2015 - 01:47 von Business Wire
Die GSMA und ETNO begrüßen den Ansatz, der bei einer heutigen Abstimmung des Rates Justiz und Inneres (JI) mehrheitlich Zustimmung erhielt und die Verabschiedung der Datenschutz-Grundverordnung (GDPR) bis Ende ...

Die GSMA und ETNO begrüßen den Ansatz, der bei einer heutigen Abstimmung des Rates Justiz und Inneres (JI) mehrheitlich Zustimmung erhielt und die Verabschiedung der Datenschutz-Grundverordnung (GDPR) bis Ende dieses Jahres vorsieht. Datenschutz und Privatsphäre sind von zentraler Bedeutung für den Aufbau von Vertrauen und die Akzeptanz neuer digitaler Dienste seitens der Bürger Europas.

Die GSMA und ETNO unterstützen nachdrücklich den horizontalen Ansatz der GDPR, der dazu beitragen wird, gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle Marktteilnehmer unabhängig von der jeweiligen Branche oder Region herzustellen. Es ist entscheidend, dass den Verbrauchern konsistente Datenschutzstandards und Benutzererfahrungen zugesichert werden – ganz gleich welche Technologien, Infrastrukturen, Geschäftsmodelle und Datenflüsse zum Einsatz kommen.

Gleiche Wettbewerbsbedingungen sind die Voraussetzung für den angestrebten digitalen Binnenmarkt. Die GSMA und ETNO fordern die Institutionen auf, bei den laufenden Verhandlungen für die Beseitigung der Inkonsistenzen zwischen dem GDPR-Entwurf und der geltenden Datenschutzrichtlinie einzutreten. Dem Gesetzgeber bietet sich derzeit die einzigartige Gelegenheit, die Datenschutzrichtlinie 2002/58EC durch gezielte Änderungen der Datenschutz-Grundverordnung (GDPR) zurückzunehmen und somit ein späteres langwieriges Revisionsverfahren zu vermeiden.

-Ende-

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint fast 800 Netzbetreiber weltweit sowie mehr als 250 Unternehmen aus dem Umfeld der mobilen Kommunikation, darunter Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen sowie Unternehmen aus angrenzenden Branchen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress. Mobile World Congress Shanghai und die Konferenzen der Mobile 360 Series. Weitere Informationen sind auf der Website des Unternehmens unter www.gsma.com erhältlich. Folgen Sie GSMA auf Twitter: @GSMA.

Über ETNO

Seit 1992 vertritt ETNO die Interessen der europäischen Betreiber von Telekommunikationsnetzen und hat die Rolle der Hauptrichtliniengruppe für elektronische Kommunikationsnetze in Europa übernommen. Ihre 50 Mitglieder und Beobachter in 35 Ländern erzielen gemeinsam einen Umsatz von mehr als 600 Mrd. Euro und beschäftigen mehr als 1,6 Mio. Mitarbeiter. ETNO-Unternehmen sind die wichtigsten Impulsgeber für den Ausbau der Breitbandinfrastruktur und streben ein kontinuierliches Wachstum in Europa an.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Für die GSMA
Jeroen Rigole (Brüssel)
+32 (0) 471 824262
pressoffice@gsma.com
oder
Für ETNO
Alessandro Gropelli (Brüssel)
+32 (0) 476 941839
gropelli@etno.eu


Source(s) : GSMA