GSMA und die Telecommunications Regulatory Authority der Vereinigten Arabischen Emirate gründen Kompetenzzentrum für Telekommunikationspolitik

14/10/2014 - 12:56 von Business Wire

GSMA und die Telecommunications Regulatory Authority der Vereinigten Arabischen Emirate gründen Kompetenzzentrum für TelekommunikationspolitikInitiative bietet Regierungen umfassendes Verständnis über die international bewährtesten Verfahren und entstehende Regulierungsmodelle.

Die GSMA und die Telecommunications Regulatory Authority (TRA) der Vereinigten Arabischen Emirates (VAE) meldeten heute eine bahnbrechende Partnerschaft zur Gründung eines Kompetenzzentrums für mobile Telekommunikationspolitik und Regulierung in Nahost und Nordafrika. Das Ziel des Kompetenzzentrums besteht darin, Aufsichtsbehörden und politischen Entscheidungsträgern aus der Region praktische Tools und Informationen über bewährte Verfahrensweisen zur Verfügung zu stellen, um ein Umfeld zur Förderung von Wettbewerb und Investitionen in Telekommunikation in den VAE und Nahost zu schaffen.

„Mobile Telekommunikation ist einer der dynamischsten Techologiesektoren, und Aufsichtsbehörden sehen sich mit zunehmenden Qualifikations- und Wissensdefiziten konfrontiert, während sie bestrebt sind, mit den neuen Entwicklungen der Industrie Schritt zu halten”, so Anne Bouverot, Director General, GSMA. „Gemeinsam werden wir Erkenntnisse und Marktwissen optimal nutzen, um ein strukturiertes und skalierbares Kapazitätsaufbauprogramm zu entwickeln, das dazu beitragen wird, regulatorische und aufsichtsrechtliche Entscheidungsträger mit sachgerechten Informationen zu versorgen. Wir sind begeistert über die Zusammenarbeit mit der TRA, um dieses Kompetenzzentrum hier in Dubai aufzubauen.”

H.E. Mohamad Al Ghanim, Director General der TRA, kommentierte: „Wir sind ebenfalls äußerst stolz, als erstes Kompetenzzentrum in der Region aufzutreten, um die zunehmende Nachfrage des IKT-Sektors erfüllen zu können. Zur Optimierung einer effizienten und effektiven Regulierung dieses Sektors in einem sich stets ändernden Umfeld arbeiten wir mit der GSMA zum Aufbau eines Kompetenzzentrums zusammen, das die Entwicklung von Qualifikationen vereinfachen und die Wissensgrundlage der Branchen- und Aufsichtsexperten erhöhen wird.”

Das Kompetenzzentrum wird Regulatoren und politischen Entscheidungsträgern ein umfassendes Verständnis über die zeitgemäße Regulierungstheorie, auftretende regulatorische Praxismodelle sowie Geschäfts- und Technologietrends vermitteln, die für den mobilen Kommunikationssektor in der Region von Relevanz sind. Der Lehrplan des Zentrums besteht zunächst aus 10 Kursen über grundlegende politische Themen, darunter Frequenzverwaltung, Besteuerung des mobilen Sektors, Wettbewerb, Datenschutz im Mobilbereich sowie sozio-ökonomische Entwicklung.

In einem späteren Entwicklungsstadium wird das Programm weitere Module anbieten, um neu auftretende Themen oder bestimmte Content-Erfordernisse aufzugreifen, wie beispielsweise Kurse über das Internet of Things, mobile Identität, m-Commerce und m-Government. In Zukunft könnte die Partnerschaft auf das Angebot eines einjährigen Master-Kurses am akademischen Institut der VAE ausgedehnt werden, der von den Bildungsbehörden der VAE akkreditiert würde.

Das Kompetenzzentrum entsteht am hoch modernen Standort der Telecommunications Regulatory Authority in den VAE in Duba, und die Kurse werden entweder vor Ort oder online durchgeführt. GSMA und TRA haben den Kursbeginn für das erste Quartal 2015 vorgesehen.

-ENDE-

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint fast 800 Netzbetreiber weltweit sowie mehr als 250 Unternehmen aus dem Umfeld der mobilen Kommunikation aus über 220 Ländern, wie beispielsweise Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen sowie Unternehmen in Branchen wie Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Medien, Transport und Versorgungsunternehmen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress und die Mobile Asia Expo.

Weitere Informationen stehen auf der Website der GSMA unter www.gsma.com zur Verfügung. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Für die GSMA:
Sara Bosco
+971557761895
sbosco@webershandwick.com
oder
Charlie Meredith-Hardy
+44 7917 298428
CMeredith-Hardy@webershandwick.com
oder
GSMA Pressebüro
pressoffice@gsma.com


Source(s) : GSMA

Schreiben Sie einen Kommentar