Gummiball fällt aus 2 m Höhe auf den Boden

22/02/2012 - 23:15 von Einstein007 | Report spam
Nach 3 Sekunden ist er wieder am Ausgangspunkt in Ruhe.

Er hat somit 3 Chrononen verloren.

Und den Impuls p, den er an den Boden abgegeben hat.

Ihr wißt, daß E*t = m*p*p/2*t = 1 ( siehe etwa Heisenberg )

Wenn wir jetzt dieses t als Chrononensumme ansehen, dann

gilt für unseren Gummiball :


1 = 3*m*p*p/2

Seine Masse ist somit 2/3/p/p auch wenn die
Küchenwagen eurer Alzheimerkranken Omas 10 Gramm anzeigen.


Aber jetzt kommt's :

Der Gummiball . hat gleich wieder ein paar Chrononen aus dem
Vakuum in
sich hineingesogen, genauso wie der Mann, der ihn geworfen hat !!!!!!


Aufgabe :

Wenn du weißt, wieviel Chrononen der Gummiball hat, wie
groß ist dann seine tràge Masse in Gramm ?
 

Lesen sie die antworten

#1 wernertrp
22/02/2012 - 23:47 | Warnen spam
On 22 Feb., 23:15, Einstein007 wrote:
Nach 3 Sekunden ist er wieder am Ausgangspunkt in Ruhe.

Er hat somit 3 Chrononen verloren.

Und den Impuls p, den er an den Boden abgegeben hat.

Ihr wißt, daß E*t = m*p*p/2*t = 1 ( siehe etwa Heisenberg )

Wenn wir jetzt dieses t als Chrononensumme ansehen, dann

gilt für unseren Gummiball :

1 = 3*m*p*p/2

Seine Masse ist somit 2/3/p/p  auch wenn die
Küchenwagen eurer Alzheimerkranken Omas 10 Gramm anzeigen.

Aber jetzt kommt's :

Der Gummiball . hat gleich wieder ein paar Chrononen aus dem
Vakuum in
sich hineingesogen, genauso wie der Mann, der ihn geworfen hat !!!!!!

Aufgabe :

Wenn du weißt, wieviel Chrononen der Gummiball hat, wie
groß ist dann seine tràge Masse in Gramm ?



10 Gramm.
Da der Ball mehr als 3 Sekunden unterwegs ist und die Chrononen eine
Halbwertszeit von
Planckzeit haben, ist nach mehr als 3 Sekunden nichts mehr von ihnen
übrig.

Ähnliche fragen