Günstige Hardware zur Digitalisierung von VHS-Videos

13/05/2009 - 13:06 von Peter Schütt | Report spam
Hallo,
ich suche zur Digitalisierung von VHS-Familienvideos eine günstige Hardware,
die unter Linux (Debian) funktioniert.

Dabei ist mir der Ablauf auch noch nicht so ganz klar.
Muß man die Videos erst unkomprimiert einlesen und nachher umcodieren, was
ja erheblichen Platzaufwand bedeutet, oder gibt es Geràte, die solche
Videos direkt z.B. in Xvid speichern.
Mir ist klar, daß ein nachtràgliches Schneiden von so einem Format
Qualitàtsverluste bedeuten kann, aber da kann ich mit leben.
VHS ist, glaube ich, 320x200 und wenn ich eine etwas bessere Auflösung
nehme, dann kann ich auch nachtràgliche Schnittqualitàtsverluste
akzeptieren.

Wie macht ihr das so?

Ciao
Peter Schütt

www.pstt.de

Die E-Mail-Adresse funktioniert, kann aber u.U. in Zukunft mal abgeschaltet
werden. Ohne "_remove_this_" wird sie auch in Zukunft noch funktionieren.
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
13/05/2009 - 14:06 | Warnen spam
Peter Schütt wrote:

ich suche zur Digitalisierung von VHS-Familienvideos eine günstige
Hardware, die unter Linux (Debian) funktioniert.

Dabei ist mir der Ablauf auch noch nicht so ganz klar.
Muß man die Videos erst unkomprimiert einlesen und nachher umcodieren,
was ja erheblichen Platzaufwand bedeutet, oder gibt es Geràte, die
solche Videos direkt z.B. in Xvid speichern.
Mir ist klar, daß ein nachtràgliches Schneiden von so einem Format
Qualitàtsverluste bedeuten kann, aber da kann ich mit leben.
VHS ist, glaube ich, 320x200 und wenn ich eine etwas bessere Auflösung
nehme, dann kann ich auch nachtràgliche Schnittqualitàtsverluste
akzeptieren.

Wie macht ihr das so?



Hauppauge PVRUSB2, liefert gleich MPEG2 ab.

Gruß
Henning

Ähnliche fragen