Günstiges Notebook gesucht

30/08/2010 - 16:32 von Sebastian Kaps | Report spam
Hi!

Ich suche für meine Eltern ein günstiges, solides Notebook ohne großen
Schnickschnack. Da das Teil nicht besonders mobil sein muss, kàme ein
15" oder sogar 17" Geràt in Frage. Preislich sollte das Teil in der
Gegend um 500 EUR liegen.

Eine Core2Duo CPU reicht aus; RAM ist prinzipiell egal - ich würde
direkt auf 2 oder 4 GB aufrüsten, falls erforderlich. Plattenplatz ist
auch nebensàchlich. Die Grafikkarte sollte für das eine oder andere
àltere (5 Jahre und àlter sind da realistisch) Spiel (Flugsim oder
Autorennen) taugen. Ein DVD+/-RW Laufwerk reicht aus - BluRay braucht
nicht drin zu sein. Ebenso ist ein HDMI-Ausgang unnötig.
Eine integrierte Webcam wàre ggf. ganz nett.

Das Notebook wird hauptsàchlich für Officekram (Internet, Mail, Steuern)
verwendet.

Vor einigen Jahren hàtte ich beispielsweise ein Lenovo 3000 N200
empfohlen. Was gibt's denn an aktuellen Geràten in dieser Liga so?
Bei Aldi Nord gibt es diese Woche ein 17" Notebook für 599 EUR -
allerdings habe ich eine Abneigung gegen Computerhardware vom
Lebensmittel-Discounter.

Ciao, Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Nocon
30/08/2010 - 17:04 | Warnen spam
Sebastian Kaps wrote:

Bei Aldi Nord gibt es diese Woche ein 17" Notebook für 599 EUR -
allerdings habe ich eine Abneigung gegen Computerhardware vom
Lebensmittel-Discounter.



Zu unrecht. Nicht selten haben zumindest die Aldi(Medion)-Teile ein
durchaus attraktives Preis/Leistungs-Verhàltnis.

Auch beim Support sieht's recht ordentlich aus. Bei Frühausfàllen gibt
es in aller Regel "vor Ort"(Filiale)-Ersatzlieferung ohne jedes Wenn und
Aber und ohne jegliche Mehrkosten gegenüber dem Verkaufspreis. Das hat
man bei praktisch keinem Markengeràt.

Und auch der langfristige Support durch Medion ist garnicht so schlecht.
Allerdings auch alles andere als wirklich gut. Optionen wie
VorOrt-Service oder notfalls Austauschgeràt gibt es z.B. garnicht.

Wenn man allerdings mal so seine Erfahrungen mit diesem Service bei
Markenanbietern gesammelt hat, dann weiß man, daß man da oft für reine
Versprechungen Kohle abdrückt, die im Fall der Fàlle nicht (oder
zumindest aus Kundensicht nicht wirtschaftlich sinnvoll) eingelöst
werden.
Wenn die Reparatur selbst einer Kleinigkeit alles in allem mehr kostet
als ein neues Notebook vom Aldi, dann kann man diesen "Service" getrost
gleich als völlig unnütz in die Tonne kloppen.

Ähnliche fragen