Guter gebrauchter s/w Laser mit kleiner Standfläche?

16/01/2008 - 06:58 von Sven Woehrmann | Report spam
Hallo zusammen!

Nach Rücksprache mit meinem Bekannten ließ mich dieser wissen, daß ihm
auch einfarbige Ausdrucke reichen würden. Ich habe mir jetzt schon
diverse Modelle von HP angeschaut, habe aber noch keinen Drucker
gefunden, bei dem man den Schreibtisch nicht verstàrken bzw. ausbauen
müsste. ;-)

Der 6L scheidet wegen hàufiger Probleme mit dem Papiereinzug aus.

Ich bin jedoch nicht unbeding auf HP fixiert. Welche anderen Hersteller
hatten Geràte mit kleiner Standflàche und guter Haltbarkeit? Welche
Modelle kàmen da in Frage?


Grüße

Sven

Obey gravity! It's the law!

Die angegebene eMail-Adresse ist Reply-fàhig und wird gelesen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
16/01/2008 - 10:18 | Warnen spam
Sven Woehrmann wrote:

Hallo zusammen!

Nach Rücksprache mit meinem Bekannten ließ mich dieser wissen, daß ihm
auch einfarbige Ausdrucke reichen würden. Ich habe mir jetzt schon
diverse Modelle von HP angeschaut, habe aber noch keinen Drucker
gefunden, bei dem man den Schreibtisch nicht verstàrken bzw. ausbauen
müsste. ;-)

Der 6L scheidet wegen hàufiger Probleme mit dem Papiereinzug aus.



Die Lösungs dieses Problems reicht zwar nicht für den Nobelpreis,
aber entweder liegt das Papier flach in einer Schublade und kann
zuverlàssig dort entnommen werden oder es steht schràg auf einer
Rutschbahn und verursacht großen Verschleiß am Papiertrenner.

Die Schublade braucht Platz, wenn Du nicht nur Postkarten bedrucken
oder den Papierstapel schràg haben willst.
Wenig Standflàche haben der LaserJet 4000 und die kleine neueren
Drucker von Kyocera. Ich habe den 1020D, der auch beidseitig
drucken kann.
Die LJ 4xxx halten einige 100.000 Seiten durch, wobei nach 200.000
Seiten eine Wartung fàllig wird. Zur Haltbarkeit des 1020D und Nach-
folger kann ich wenig sagen, weil mein Drucker erst 70.000 Seiten
gedruckt hat - problemlos.

Norbert

Ähnliche fragen