Gw Instek SFG-2110

26/01/2012 - 22:31 von Rolf Bombach | Report spam
Schon wieder ich...

Für NF-Trivialanwendungen haben wir uns einen SFG-2110
Frequenzgenerator von GwInstek zugelegt. Im Wissen, dass
das eventuell ein Griff ins Klo werden könnte.

Möglicherweise ist es das jetzt auch geworden.

Ich hab Ärger mit der Sweep-Funktion. Sweep Time leuchtet ein
und funktioniert auch ungefàhr so, wie man sich das vorstellt.

Beim Sweep Span komme ich oder das Geràt nicht mit ;-).
Im Datenblatt steht, dass mit dieser Einstellung die Frequenz-
variation eingestellt werden kann, und zwar im Bereich 1 bis 100.
Unter "1" stell ich mir jetzt vor, dass die Frequenz nicht àndert.
Das Geràt fàhrt dennoch von z.B. 10 Hz bis 1 MHz durch, also
Faktor 100'000 und nicht 1 oder meinetwegen 100.
Dreht man Sweep Span etwas vom linken Anschlag weg, wird der Bereich
noch schneller durchfahren und knallt einfach eher am oberen Rand an.

Ebenfalls nervig ist die langsame Reaktion beim Zurückdrehen
von Sweep Span. Wird wohl intern alles analog abgearbeitet.

Ist das normal? Ich hab die Kiste natürlich sofort wieder eingeschickt
(Distrelec/Schuricht), die kam aber mit dem Vermerk zurück, Sweep
funktioniere, der Regler reagiere halt etwas langsam.

Hatte auch nie was anderes behauptet...

Frage: Hat jemand àhnlichen Ärger gehabt oder hat ein solches Geràt,
welches korrekt funktioniert?
Folgefrage: Gibt es funktionierende/funktionale Geràte, die weniger
als das 10fache kosten? Notfalls würde auch ein Geràt genügen, dem
man per RS-232 die Hertz mitteilt, mit der was Sinoides im Bereich
10 Hz bis 1 kHz (naja 10 kHz würden die Situation etwas entspannen)
rauskommt?
Im Moment hab ich eine wenig stabile Notlösung mit dem RCA super sweep
generator, welcher in den Datenblàttern des CA3140 erwàhnt wird. So
einen hab ich mal vor mehreren Jahrzehnten zusammengeschustert.

mfg Rolf Bombach
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus Butzmann
26/01/2012 - 22:56 | Warnen spam
Am 26.01.2012 22:31, schrieb Rolf Bombach:

Folgefrage: Gibt es funktionierende/funktionale Geràte, die weniger
als das 10fache kosten? Notfalls würde auch ein Geràt genügen, dem
man per RS-232 die Hertz mitteilt, mit der was Sinoides im Bereich
10 Hz bis 1 kHz (naja 10 kHz würden die Situation etwas entspannen)
rauskommt?


Ja, ein uralter gebrauchter HP3325A (kopfdreh, ja làuft noch, gestern
einen 74LS00 getauscht) allerdings ohne RS-232 sondern mit
Elefantenrüssel GPIB (jetzt kriegt der Joerg wieder Sodbrennen...).
Ich hab' halt ein Faible für die alten wohldokumentierten Kisten :-)



Butzo

Ähnliche fragen