H.E. Khalid A. Al-Falih von Saudi Aramco wird „Energy Intelligence Petroleum Executive of the Year” 2016

24/02/2016 - 09:00 von Business Wire
H.E. Khalid A. Al-Falih von Saudi Aramco wird „Energy Intelligence Petroleum Executive of the Year” 2016

Energy Intelligence gab heute bekannt, dass H.E. Khalid A. Al-Falih, Chairman of the Board of Directors von Saudi Arabian Oil Company (Saudi Aramco) zum „Energy Intelligence Petroleum Executive of the Year“ gekürt wurde. Seine Wahl erfolgte durch ein Auswahlgremium aus Spitzenführungskräften der weltweiten Mineralölindustrie. Er ist der 20. Gewinner dieser hoch angesehen, von Gleichrangigen vergebenen Auszeichnung. Der Award wird Al-Falih am 18. Oktober im Rahmen der 37. jährlichen Oil & Money Conference in London überreicht.

„Die Wahl von H.E. Khalid A. Al-Falih durch Gleichrangige in der Branche spiegelt seine Führungsstärke bei Saudi Aramco, dem größten Erdkonzern der Welt, in einer Phase dynamischen Wachstums und beispielloser Herausforderungen für die internationale Mineralölindustrie wider“, so Thomas Wallin, Editor-in-Chief von Energy Intelligence.

Al-Falih wurde im April 2015 zum Chairman of the Board von Saudi Aramco ernannt. Er trat dem Unternehmen im Jahr 1979 bei und bekleidete eine Reihe von Positionen mit zunehmenden Verantwortlichkeiten, darunter Executive Vice President of Operations sowie President und Chief Executive Officer von Januar 2009 bis April 2015.

Unter seiner Leitung erfolgte die Erweiterung der Ölförderkapazität von Saudi Aramco durch einige Upstream-Projekte und eine beträchtliche Steigerung der Raffinierungs- und petrochemischen Ressourcen des Unternehmens durch eine Reihe von erstklassigen neuen Anlagen. Außerdem ist das Unternehmen auch weiterhin als der weltweit größte Exporteur von Rohöl ein verlässlicher Anbieter auf den internationalen Mineralölmärkten. Neben Direktverkäufen an alle Hauptmärkte der Welt versorgt das Unternehmen auch seine eigenen internationalen Raffinierungs- und Vertriebspartnerschaften.

Unter seiner Führung wurde das Unternehmen ein wichtiger Erdgasproduzent. Dieser Schritt war Teil einer Strategie, die neben der Förderung von Wirtschaftswachstum und Diversifizierung auf eine Reduzierung der Verwendung von Flüssigbrennstoff in der inländischen Stromerzeugung abzielte. Al-Falih trug außerdem entscheidend zum Aufstieg von Saudi Aramco zu einem führenden Innovator und Entwickler hochmoderner Technologie bei, der auf der Einrichtung eines Netzes von Forschungszentren in Saudi-Arabien und auf internationaler Ebene beruhte, die in Zusammenarbeit mit weltbekannten universitären und industriegetragenen Forschungseinrichtungen erfolgte.

In den Monaten vor der UN-Klimakonferenz COP21 in Paris spielte Al-Falih eine führende Rolle in der vom Weltwirtschaftsforum gesponserten Oil and Gas Climate Initiative (OGCI), einer Brancheninitiative mit dem Ziel, praktische, bedeutsame und technologiefähige Maßnahmen zu katalysieren, um dem Klimawandel anzugehen. Im September 2014 rief Al-Falih als Sprecher der Branche auf dem Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York dazu auf, dem Klimawandel und dem Thema der nachhaltigen Energie mit Zusammenarbeit und dem Austausch von besten Praktiken und technischen Lösungen zu begegnen.

Al-Falih erwarb einen Bachelor-Abschluss in Maschinenbau an der Texas A&M University und einen MBA an der King Fahd University of Petroleum and Minerals (KFUPM). Er war Vorsitzender des Arbeitskreises „Öl & Gas“ des Weltwirtschaftsforums und Mitglied in verschiedenen Aufsichtsgremien, darunter KFUPM International Advisory Board, J.P. Morgan International Council, Asia Business Council, International Business Council of the World Economic Forum, MIT Presidential CEO Advisory Board, Royal Academy of Engineering (Fellow) und Prince Mohammad bin Fahd University Board of Trustees. Er ist gegenwärtig Mitglied des Boards der King Abdullah University of Science and Technology (Gründungsmitglied) und des Board of Trustees der American University of Sharjah.

Der Auswahlprozess für den „Petroleum Executive of the Year“ wird von Energy Intelligence abgewickelt, das Nominierungen für die Auszeichnung von den Spitzen der 100 größten Erdölunternehmen einholt. Dabei entscheidet die von Energy Intelligence herausgegebene Rangliste „Energy Intelligence Top 100: Global NOC & IOC Rankings“, welche Unternehmen angesprochen werden. Über diese Nominierungen wird dann von einem eigens dafür zusammengestellten Auswahlgremium entschieden, dass sich aus früheren Trägern der Auszeichnung und weiteren erfahrenen Führungskräften aus der Erdölindustrie zusammensetzt.

Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre gehören Rex W. Tillerson von ExxonMobil (2015), Emilio Lozoya Austin von Pemex (2014), Peter Voser von Royal Dutch Shell (2013), Fu Chengyu von Sinopec (2012), José Sergio Gabrielli de Azevedo von Petrobras (2011) und Andrew Gould von Schlumberger (2010).

Die 37. jährliche Oil & Money Conference, veranstaltet von International New York Times und Energy Intelligence, findet vom 18. bis 19. Oktober in London statt.

Über Energy Intelligence (www.energyintel.com)

Energy Intelligence versorgt seit mehr als sechs Jahrzehnten Führungskräfte im Energiesektor weltweit mit energiebezogenen und geopolitischen Informationen, Analysen, Daten und Marktforschung. Das Unternehmen hat mit einem festen Team von Analysten, das mit seinem profunden Know-How unentbehrliche Produkte und Dienstleistungen für den internationalen Energiesektor erbringt, den Branchenstandard für hervorragende Leistung gesetzt. Das Marktforschungs- und Berater-Team verwaltet auch internationale Projekte für einzelne Kunden und erstellt dabei prägnante Berichte und Datenanalysen. Unser Ruf gründet auf der Qualität unseres weitreichenden Wissens, für das auch unsere hochrangige jährlichen Konferenz Oil & Money beispielhaft steht.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

##

Contacts :

Energy Intelligence
Kirstine Kennedy
+44 (0)20 7518 2221
kkennedy@energyintel.com


Source(s) : Energy Intelligence

Schreiben Sie einen Kommentar