Habe folgende Email erhalten, es sieht so aus als wäre die mail auf meinem PC geschrieben worden.

05/02/2008 - 19:30 von Emil.Doerr | Report spam
Habe folgende Email erhalten:
Unten steht meine Original IP als ob die mail von meinem rechner aus gesandt
worden wàre.
Wie kann so etwas kommen.

X-Apparently-To: emil49_ka@yahoo.de via 217.12.10.217; Tue, 05 Feb 2008
09:17:12 -0800
X-Originating-IP: [82.204.219.129]
Authentication-Results: mta184.mail.re3.yahoo.com from=pochta.ru;
domainkeys=neutral (no sig)
Received: from 82.204.219.129 (EHLO web29.pochta.ru) (82.204.219.129)
by mta184.mail.re3.yahoo.com with SMTP; Tue, 05 Feb 2008 09:17:12 -0800
Received: from [127.0.0.1] (helo=localhost)
by web29.pochta.ru ( sendmail 8.13.3/8.13.1) with esmtp id 1JMRPz-000Gy5-M7
for Emil49_KA@yahoo.de; Tue, 05 Feb 2008 20:17:11 +0300
Message-ID: <20080205201711.b0o5xpdes08cgskk@www.pochta.ru>
X-Priority: 3
Date: Tue, 05 Feb 2008 20:17:11 +0300
From: \"correctionagency@pochta.ru\" <CorrectionAgency@pochta.ru>
To: Emil49_KA@yahoo.de
Subject: no spam
MIME-Version: 1.0
boundary=\"=_4yv5tsj34d1z\"
X-Mailer: Free mail service Pochta.ru; WebMail Client; Account:
pfalzgraefin64@hotmail.ru
X-Proxy-IP: [89.59.123.254] DAS IST MEINE IP
X-Originating-IP: [89.59.123.254] DAS IST MEINE IP
X-AntiVirus: checked by AntiVir MailGuard (Version: 7.0.1.66; AVE: 7.6.0.62;
VDF: 7.0.2.93)

Kann mir da jemand helfen, wie jemand zu der IP [89.59123.254] kommt, es
sieht für mich so aus als ob die mail auf meinem rechner geschrieben worden
wàre.

Danke für jede Hilfe, habe auch schon den Provider angeschrieben, aber der
scheint sehr tràge zu sein.
Bin jegliche Kompetente Hilfe dankbar.

Emil Dörr
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Mewes
05/02/2008 - 19:58 | Warnen spam
Hallo,

Emil.Doerr schrieb:

X-Proxy-IP: [89.59.123.254] DAS IST MEINE IP
X-Originating-IP: [89.59.123.254] DAS IST MEINE IP
X-AntiVirus: checked by AntiVir MailGuard (Version: 7.0.1.66; AVE: 7.6.0.62;
VDF: 7.0.2.93)



Falsche Newsgroup: de.admin.net-abuse.mail (Glaube ich).
fup2 dorthin gesetzt.

X-Headern darf man niemals trauen, denn diese können beliebig gesetzt
werden. Wenn jedoch Dein Provider die Mail verfolgen kann, dann sollte
er erkennen können, ob die Mail tatsàchlich von Dir oder zumindest
Deinem Rechner stammt.

bis dahin

Martin Mewes

Es folgt: Der komplette Header

X-Apparently-To: via 217.12.10.217; Tue, 05 Feb 2008
09:17:12 -0800
X-Originating-IP: [82.204.219.129]
Authentication-Results: mta184.mail.re3.yahoo.com from=pochta.ru;
domainkeys=neutral (no sig)
Received: from 82.204.219.129 (EHLO web29.pochta.ru) (82.204.219.129)
by mta184.mail.re3.yahoo.com with SMTP; Tue, 05 Feb 2008 09:17:12 -0800
Received: from [127.0.0.1] (helo=localhost)
by web29.pochta.ru ( sendmail 8.13.3/8.13.1) with esmtp id
1JMRPz-000Gy5-M7
for ; Tue, 05 Feb 2008 20:17:11 +0300
Message-ID:
X-Priority: 3
Date: Tue, 05 Feb 2008 20:17:11 +0300
From: \"\"
To:
Subject: no spam
MIME-Version: 1.0
boundary=\"=_4yv5tsj34d1z\"
X-Mailer: Free mail service Pochta.ru; WebMail Client; Account:

X-Proxy-IP: [89.59.123.254] DAS IST MEINE IP
X-Originating-IP: [89.59.123.254] DAS IST MEINE IP
X-AntiVirus: checked by AntiVir MailGuard (Version: 7.0.1.66; AVE:
7.6.0.62;
VDF: 7.0.2.93)

######################################################################
Ich habe mich schon immer gefragt, was eine GUI auf einem Server zu
suchen hat. MS hat es nun auch kapiert -> Windows Server 2008
######################################################################

Ähnliche fragen